Meißen
Merken

Meißen: Drei Menschen bei Unfall verletzt – 13.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall sind am Samstagabend drei Menschen verletzt worden.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Am Wochenende gab es wieder mehrere Unfälle im Landkreis Meißen.
Am Wochenende gab es wieder mehrere Unfälle im Landkreis Meißen. © Matthias Weber

Der Fahrer (46) eines VWs war auf der Niederauer Straße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung Leitmeritzer Bogen fuhr er auf einen Mazda (Fahrerin 67) auf, der verkehrsbedingt hielt. Durch den Zusammenprall wurde der Mazda gegen einen Stein geschleudert und die 67-jährige Fahrerin schwer verletzt. Im VW wurden zudem zwei Frauen (51 und 70) leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 13.000 Euro.
Der 46-jährige Fahrer verließ zunächst den Unfallort und meldete sich erst einen Tag später bei der Polizei. Gegen den Rumänen wird wegen Unfallflucht ermittelt. (SZ)

Coswig: Einbruch in Büro

Unbekannte sind am Wochenende in ein Büro an der Hauptstraße eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster auf und brachen mehrere Schränke auf. Was gestohlen wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (SZ)

Nossen: Fahrradfahrer schwer verletzt – Zeugen gesucht

Bei einem Unfall ist am Freitagnachmittag ein Radfahrer (47) schwer verletzt worden.
Der Fahrer (80) eines Mercedes war auf der Eichholzgasse unterwegs. Beim Einbiegen auf die Dresdner Straße stieß er mit dem Radfahrer zusammen. Dieser stürzte und verletzte sich.
Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (SZ)

Großenhain: 56-Jährige mit 1,5 Promille unterwegs

In der Nacht zu Sonntag ist ein Honda Civic (Fahrerin 56) auf der Bobersbergstraße von der Straße abgekommen. Die 56-Jährige war in Richtung Martin-Scheumann-Straße unterwegs und verlor in einer Kurve die Kontrolle über den Wagen. Dieser kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Zaun, ein Verkehrszeichen sowie eine Laterne und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.500 Euro.
Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die 56-jährige Deutsche unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme bei der Frau und stellten ihren Führerschein sicher. Sie ermitteln nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen sie. (SZ)

Anzeige
Kulinarischer Höhenflug im Riesenrad beim „Frühstück über Dresden“
Kulinarischer Höhenflug im Riesenrad beim „Frühstück über Dresden“

Alle Dresdner und Besucher der Stadt aufgepasst: Auch im Sommer 2022 spendet das „Wheel of Vision“ Euch einen atemberaubenden Blick über die gesamte Stadt! Hier gibt es alle Infos.

Lommatzsch: 81-Jähriger gerät in Gegenverkehr

Bei einem Unfall auf der Straße Am Bahnhof hat ein Mann (81) leichte Verletzungen erlitten. Der 81-Jährige war mit einem Mercedes A-Klasse in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam er mit dem Auto nach links von der Fahrbahn ab. Als er vom Bürgersteig zurück auf die Fahrbahn lenkte, stieß er mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen (Fahrer 62). Der Sachschaden wurde mit insgesamt rund 8.000 Euro angegeben.
Herbeigerufene Polizisten stellten den Führerschein des 81-Jährigen sicher. Sie ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Deutschen. (SZ)

Riesa: Radfahrer unter Drogeneinfluss

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Samstagmorgen einen 30-Jährigen gestellt, der sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte. Die Beamten wollten den Radfahrer auf dem Karl-Marx-Ring kontrollieren. Statt anzuhalten, fuhr er davon, konnte aber wenig später am Alexander-Puschkin-Platz gestellt werden. Ein Drogentest bei dem 30-Jährigen reagierte positiv auf Amphetamine. Die Beamten fertigten die entsprechende Anzeige gegen den Deutschen. (SZ)

Stauchitz: Radfahrer mit 2,2 Promille gestoppt

Beamte des Polizeireviers Riesa haben einen 22-Jährigen gestoppt, der unter Alkoholeinfluss Fahrrad fuhr. Den Beamten fiel der Radfahrer auf der Dorfstraße auf, weil er ohne Licht unterwegs war. Bei der Kontrolle bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen. (SZ)

Riesa: Kollision auf Kreuzung

Auf der Kreuzung Friedrich-Engels-Straße/Schloßstraße sind Sonntagabend ein VW up! (Fahrer 18) und Renault Twingo (Fahrerin 21) zusammengestoßen. Es gab keine Verletzten. Der 18-Jährige war mit dem VW auf der Schloßstraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße unterwegs. Auf der Kreuzung Friedrich-Engels-Straße stieß er mit dem Renault zusammen, der in Richtung Dr.-Külz-Straße fuhr. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. (SZ)