SZ + Großenhain
Merken

Neues Therapiezentrum für Großenhain geplant

Der Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage im Bereich Frühförderung von Kindern.

Von Catharina Karlshaus
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Radebeul seit 2015 erfolgreich und vor allem eine große Hilfe für Familien und Erzieher gleichermaßen: Im Sommer wird in Großenhain nun ein zweites Therapiezentrum der Volkssolidarität eröffnen.
In Radebeul seit 2015 erfolgreich und vor allem eine große Hilfe für Familien und Erzieher gleichermaßen: Im Sommer wird in Großenhain nun ein zweites Therapiezentrum der Volkssolidarität eröffnen. © Arvid Müller

Großenhain. Ein Gewinn in doppelter Hinsicht: Nachdem der Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. am 1. März die Trägerschaft der Kindertagesstätte in der Chladeniusstraße 1a übernommen hatte, wurde Großenhain nun auch als Standort für ein Therapiezentrum ausgewählt. Die Röderstadt bekommt damit eine weitere Anlaufstelle für Frühförderung, Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie. „Der Bedarf nach diesen Behandlungsangeboten ist in den vergangenen Jahren vor allem bei Kindern und Jugendlichen stark gestiegen“, bekennt Vorstand Sven Krell den Schritt. Der Wohlfahrtsverband wolle nach eigenem Bekunden betroffenen Kindern und Eltern dabei als kompetenter Lebensbegleiter zur Seite zu stehen, ebenso seinen erwachsenen Patienten.

Ihre Angebote werden geladen...