Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Haustechnik-Firma feiert Jubiläum

Der Großröhrsdorfer Betrieb von Haiko Senf besteht 120 Jahre. Sonnabend sind Gäste willkommen.

Teilen
Folgen
NEU!
© privat

Großröhrsdorf. Bei der Firma von Haiko Senf in Großröhrsdorf wird am Sonnabend groß gefeiert – und das aus gutem Grund. Die Haustechnik GmbH existiert bereits seit 120 Jahren. Geführt wird sie von Haiko Senf und seinem Sohn Kai-Henrik in vierter und fünfter Generation. Eine Rechnung aus dem Jahr 1896 belegt als ältestes auffindbares Dokument die Existenz der Firma der Urgroßeltern Martha Senf und Edwin Mißbach. Werkstatt und Geschäft befanden sich auf der Radeberger Straße 59. 1919 übernahm Sohn Curt Senf die Firma. Nach seinem frühen Unfalltod 1948 führte Ehefrau Liddy Senf das Geschäft weiter, um es 1952 in die Hände ihres Sohnes Günter zu legen. Da die Werkstatt auf der Radeberger Straße 67 bald aus allen Nähten platzte, baute er ab 1958 den heutigen Firmensitz auf der Praßerstraße. Mit seinen damals 10 Beschäftigten überstand er alle sozialistischen Enteignungswellen und übergab 1981 den Staffelstab an Sohn Haiko. Rund 20 Mitarbeiter, inklusive vier Auszubildende, sind für das Unternehmen in den Bereichen Bad, Heizung, Sanitärinstallation und Dachklempnerei tätig.

In diesen Geschäftsbereichen war und ist die Firma Senf bei unzähligen Ein-und Mehrfamilienhäusern, Gewerbeobjekten und öffentlichen Gebäuden mit ihrer innovativen Haustechnik im Gebiet zwischen Bautzen und Dresden tätig. Mit der Sanierung und Wartung des Massenei-Bades, den Dachklempnerarbeiten an der Stadtkirche, den Bauten der Firmen Dreebit, KDS, Tittel, Glase und Kaufland im Großröhrsdorfer Gewerbegebiet sollen nur einige wenige genannt sein. Nicht unerwähnt bleiben sollen die vielen Badezimmer, die unter Federführung von Beate Senf ein neues Outfit erhielten, Als Badplanerin verfügt sie über das Wissen, um mit ihrem versierten Team (fast) jeden Wunsch erfüllen zu können.

Großer Wert auf Ausbildung

Sehr großer Wert wurde im Unternehmen schon immer auf die Ausbildung gelegt. Etwa 100 Lehrlinge erlernten hier im Laufe der Jahre den Beruf des Klempners und Installateurs. Wer die Ausbildung mit guten Noten abschließt, hat auch eine realistische Chance, bei Haiko Senf übernommen zu werden. Genauso wie er als Firmenchef großen Wert auf die Ausbildung von jungen Leuten in seinem Unternehmen legt, freut er sich, den Traditionsbetrieb in der Familie fortzuführen. Sein Sohn Kai-Henrik, welcher bereits als Kind in der Werkstatt unterwegs war und nie etwas anderes werden wollte, ist seit 2014 ebenfalls Geschäftsführer und verantwortet den technischen Bereich. Am 27. August feiert nun das Unternehmen sein 120-jähriges Jubiläum und hat sich dafür einiges einfallen lassen. Auf dem Firmengelände gibt es neben musikalischer Unterhaltung, Hüpfburg und Kinderschminken auch bei den Ständen ortsansässiger Sportvereine vieles zu erleben. Interessierte können das firmeneigene Blockheizkraftwerk besichtigen. Ebenso präsentieren mehrere Geschäftspartner der Haustechnik GmbH ihre Produkte in einer Hofmesse.

Auch Bürgermeisterin Kerstin Ternes wird als Gratulantin erwartet. Sie betont, dass einen guten Ruf zu erlangen, zu wahren und ein Unternehmen immer auf Kurs zu halten, keine Kleinigkeit ist: „Das setzt harte Arbeit voraus und kühles Rechnen.“ Das eigene Potenzial zu nutzen, Marktlücken zu entdecken und die Kunden mit einem erfahrenen Team durch Qualität zu überzeugen hat sich als Motto der Firma Senf jedenfalls bewährt. (SZ)

Jubiläumsfeier am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr