SZ + Pirna
Merken

Neubaustrecke Dresden-Prag: Rollen in 20 Jahren die ersten Züge?

Die neue Trasse mit dem dann bundesweit längsten Bahntunnel ist ein gigantisches Vorhaben – und eines, das sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Von Thomas Möckel
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein ICE an einem Tunnel: So ähnlich könnte das Tunnelportal für die Neubaustrecke Dresden-Prag in Heidenau einmal aussehen.
Ein ICE an einem Tunnel: So ähnlich könnte das Tunnelportal für die Neubaustrecke Dresden-Prag in Heidenau einmal aussehen. © Deutsche Bahn

Am Ende ging es dann doch schneller als gedacht. Etwa ein Jahr früher als geplant gab die Deutsche Bahn nun am 20. November dieses Jahres ihre Vorzugsvariante für die Neubaustrecke Dresden-Prag bekannt. Nach Auswertung zuvor festgelegter Kriterien fiel das Votum recht eindeutig auf die sogenannte Volltunnelvariante – jene Trasse, die ab Heidenau vollständig im Tunnel bis Tschechien verläuft, weil sie in den drei Bereichen Umwelt, Verkehr und Technik sowie Wirtschaftlichkeit am besten Abschnitt.

Ihre Angebote werden geladen...