merken

Zittau

Heute lodern wieder die Hexenfeuer

Wo kann man in der Oberlausitz zur Walpurgisnacht was erleben? Wir stellen eine Auswahl vor. 

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Am 30. April lodern in der Oberlausitz an vielen Orten die Hexenfeuer. Die Tradition wird von vielen Vereinen und Einrichtungen im Landkreis gepflegt. Hier gibt es eine Auswahl, wo man heute Abend was erleben kann:

Ebersdorf

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Die Hexe brennt heute in Ebersdorf auf dem Jäckel. Der Fackelzug startet um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus der Ortsfeuerwehr Ebersdorf, begleitet durch die Blaskapelle der Feuerwehr Ebersdorf, wie der Veranstalter mitteilt. Tanzmusik mit DJ „Jerry“. Veranstalter ist der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löbau, Ortsfeuerwehr Ebersdorf.

Großhennersdorf

Auf dem kleinen Gut gegenüber dem Kulti Großhennersdorf, Bernstädter Straße 28, findet heute um 17.17 Uhr ein Hexenfest zur Walpurgisnacht mit fantasievollen Spiel- und Theateraktionen statt. Eintritt: 3 Euro.

Eichgraben

Der Eichgrabener Kulturverein 93 lädt heute, ab 18 Uhr, zum Maifeuer auf den Festplatz Eichgraben ein. Für die Kinder gibt es wieder ein extra Feuer und Knüppelteig.

Großschönau

Zum traditionellen Maibaumsetzen wird ab 18 Uhr ans Feuerwehrdepot Großschönau eingeladen. Ab 20 Uhr gibt es für die Besucher Disco und Tanz.

Hirschfelde

Gemeinsam mit der Kita „Bummi“ und dem Hort der Grundschule lädt die Ortsfeuerwehr Hirschfelde heute ab 18.30 Uhr zum traditionellen Walpurgisfeuer auf den Hirschfelder Nordpol ein. Der Lampionumzug startet gegen 19.30 Uhr. Anschließend wird das Feuer entzündet. Für Speis und Trank ist gesorgt. Die kleinen Gäste können wieder unter Aufsicht am „kleinen Feuer“ Knüppelteig backen.

Ab 18 Uhr lädt auch der Landfrauenkreisverein Görlitz zum Walpurgisfeuer auf sein Vereinsgelände, Zittauer Straße 29 a, in Hirschfelde ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Jonsdorf

Am Café im Kurpark Jonsdorf wird ab 18 Uhr mit einem kleinen Maifeuer und Party in den Mai gefeiert.

Kottmarsdorf

Ab 18 Uhr gibt es am Feuerwehrhaus Kottmarsdorf, Löbauer Straße 19 a, Tanz und Unterhaltung aus der Konserve. 20 Uhr beginnt das Stellen zum Lampion- und Fackelumzug in der Tümmelei (Ebersbacher Straße). Das Feuer wird nach Eintreffen des Fackelumzuges auf dem Samelmühlberg (Nähe Turnhalle) entzündet.

Neugersdorf

Die Privilegierte Schützengesellschaft Neugersdorf und der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Neugersdorf laden heute zum 23. Hexenfeuer ein. Beginn ist 17 Uhr am Schützenplatz am Wasserturm. Gleichzeitig gibt es eine kleine Technikschau der Feuerwehr am Parkplatz Eiskellerberg. Um 18.30 Uhr startet am Eisbergkeller ein Lampionumzug zum Schützenhaus, anschließend wird das Hexenfeuer entzündet.

Olbersdorf

Heute steht am Olbersdorfer See die Saisoneröffnung 2019 mit dem traditionellen Maifeuer an. Bis zum 5. Mai gibt’s an vier Tagen Veranstaltungen. Das traditionelle Maifeuer macht heute den Anfang. Das Programm startet 16 Uhr, ab 19 Uhr findet dann das Maifeuer statt. An allen Tagen vor Ort sind Schausteller mit Breakdance, Schießhalle, Kindereisenbahn, Losbude, Ballwerfen, Waffel- und Zuckerstand, Crepes-, Lángos- und Bowlestand sowie Kinderkarussell.

Oderwitz

Im Gewerbegebiet am Fuße des Spitzberges veranstaltet der Förderverein „Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Oderwitz, Ortsfeuerwehr Oberoderwitz" ab 19 Uhr das Hexenbrennen mit Speis und Trank. Fackelumzug startet um 19.30 Uhr am Wetterkabinett.

Walddorf

Die Waldfeuerwehr Walddorf lädt ein zum Hexenbrennen mit Lampionumzug und anschließender Unterhaltung für Alt und Jung mit DJ René. Los geht es 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Walddorf. Gegen 20 Uhr startet der Lampionumzug. 

Wittgendorf

Auf dem Gelände des ehemaligen Freibades gibt es wieder ein Walpurgisfeuer. Beginn ist 18.30 Uhr. Für Groß und Klein startet gegen 20 Uhr der Lampion- und Fackelumzug. Anschließend wird in gewohnter Weise das Walpurgisfeuer gezündet. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/ort/loebau

www.saechsische.de/ort/zittau