merken
PLUS Hoyerswerda

2020 fielen im Rathaus sieben Stellen weg

Auch von den in diesem Jahr frei werdenden Stellen will die Stadt Hoyerswerda nicht alle nachbesetzen.

© Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Von 27 Stellen, die im vorigen Jahr im Rathaus freigeworden sind, hat die Verwaltung 20 wieder besetzt. Die restlichen sieben Stellen dagegen wurden ersatzlos gestrichen. Das geht aus einer Auflistung hervor, die die Verwaltung jetzt im Zusammenhang mit den Diskussionen zum Haushalt 2021/22 für die Stadträte zusammengestellt hat. Allein drei der sieben Stellen betreffen die Bauverwaltung, die anderen die Büros von Oberbürgermeister und Bürgermeister, die Rechnungsprüfung sowie das Archiv.

Für dieses Jahr erwartet das Rathaus, dass aufgrund von Ruhestands-Beginn und damit verbundenen internen Veränderungen 20 Stellen frei werden. Davon sollen vier nicht wieder besetzt werden, unter anderem jene des Kraftfahrers im Bereich des OB-Büros.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Rathauschef Torsten Ruban-Zeh (SPD) kündigt an, auch die Erkenntnisse aus seinen dieser Tage laufenden Mitarbeiterdialogen würden zu gegebener Zeit in der Personalentwicklung ihre Berücksichtigung finden. (MiK)

Mehr zum Thema Hoyerswerda