Hoyerswerda
Merken

HOY³ - die smarte Art des Wohnens ist bereit für den Bezug

Die ersten Bewohner des LebensRäume-Neubaus an der Mannstraße in Hoyerswerda haben ihre Wohnungsschlüssel.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In den oberen Etagen gibt es Balkone, im Erdgeschoss eine Terrasse.
In den oberen Etagen gibt es Balkone, im Erdgeschoss eine Terrasse. © Foto: LebensRäume

Hoyerswerda. Das seit Ende 2021 durch die LebensRäume Hoyerswerda eG errichtete Neubauprojekt „HOY³“ zwischen der Erich-Weinert-Straße und der Heinrich-Mann-Straße mit zwölf barrierearmen, modernen Wohnungen mit eigenen Garagen kommt nun zum Abschluss. So konnten Anfang dieses Monats die ersten drei der insgesamt zwölf Wohnungen an die neuen Bewohner übergeben werden. „In den kommenden Wochen werden auch die restlichen Wohnungen an ihre glücklichen Erstnutzer überreicht“, heißt es in einer Mitteilung der LebensRäume.

Die Bewohner im Erdgeschoss dürfen sich zusätzlich zur Terrasse auch über einen eigenen kleinen Garten freuen. Das Haus mit vier Etagen verfügt über einen Aufzug und wird entsprechend modernen energetischen Standards versorgt. Eine hauseigene Photovoltaik-Anlage versorgt die Klimaanlage mit Strom, der ebenso für den Betrieb des Aufzugs, die Treppenhausbeleuchtung und die Pumpen (für Heizung und Warmwasser) genutzt wird.

Alle Wohnungen sind zudem für Smart-Home-Technologien vorbereitet. Heizung und Rollläden können über integrierte Aktoren smart gesteuert werden. Weitere Elektro- und Haushaltsgeräte können – so denn gewünscht – bequem in die Smartsteuerung eingebunden werden.

Eine Vier-Millionen-Investition

Das Interesse an diesem Neubauprojekt der LebensRäume, die hier vier Millionen Euro investiert hat, war schon in der Bauphase enorm. So fand Anfang Juli vergangenen Jahres ein nicht alltäglicher Tag der offenen Baustelle statt. Die Genossenschaft hatte darauf verzichtet, öffentlich Reklame zu machen. Stattdessen waren die rund 50 Personen eingeladen worden, die bis dahin Interesse an einer der neu entstehenden Wohnungen angemeldet hatten. (red/rgr)