merken
Hoyerswerda

Arbeitsgeräte gestohlen

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hermsdorf/Spree. Aus einem Werkzeugcontainer an der Königswarthaer Straße in Hermsdorf haben Unbekannte sechs Motorsägen, ein Notstromaggregat und einen Stihl-Freischneider erbeutet. In der Nacht zu Donnerstag öffneten sie den Container gewaltsam und verursachten etwa 200 Euro Sachschaden. Der Wert des Diebesguts wird auf circa 5.000 Euro geschätzt. (su/JJ)

Kollision mit Betonmischer

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Wittichenau. Eine 34-Jährige befuhr am Freitag gegen 15.30 Uhr mit ihrem Pkw Toyota in Keula (Wittichenau) die S 95 in Richtung Hoyerswerda und geriet hier aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Lkw-Betonmischer und kam danach mit ihrem Pkw an einer Hauswand zum Stillstand. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr befreiten sie leicht verletzt aus dem Fahrzeug. Sachschaden: circa 12.500 Euro. (tj/JJ)

Reifenplatzer

Hoyerswerda. Ein 23-Jähriger befuhr am Sonnabend gegen 20.45 Uhr mit seinem Audi A6 die B 97 aus Bernsdorf kommend in Richtung Hoyerswerda. Auf der Brücke am Kamenzer Bogen platzte am Pkw der rechte Vorderreifen, wodurch das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Leitplanke fuhr. Der junge Mann blieb unverletzt. Der Sachschaden wurde auf circa 5.000 Euro beziffert. (tj/JJ)

Transporter überschlägt sich

Riegel (Lohsa). Am gestrigen Sonntag gegen 8 Uhr überschlug sich ein Transporter auf der S 108 und landete neben der Straße auf dem Dach. Der Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Straße war bis etwa 10 Uhr gesperrt. Der Sachschaden wird auf circa 7.000 Euro geschätzt. (JJ)

Abzocke einer Seniorin verhindert

Torno. Eine wachsame Mitarbeiterin in einem Supermarkt in der Liebknechtstraße hat am Donnerstagnachmittag den Betrug einer 67-Jährigen verhindert. Die Seniorin hatte einen vielversprechenden Anruf erhalten: Gegen eine Gebühr von 1.000 Euro würde sie einen Gewinn in Höhe von 48.000 Euro bekommen. Um die „Gebühr“ zu begleichen, solle sie Google-Play-Gutscheinkarten kaufen und die Gutscheinnummern am Telefon durchgeben. Beim Kauf der Karten wurde die Mitarbeiterin des Marktes stutzig und verhinderte Schlimmeres. Der Kriminaldienst in Hoyerswerda ermittelt. (su/US)

Unbelehrbarer Drogenfahrer

Hoyerswerda. Ein scheinbar Unbelehrbarer ist der Polizei wieder einmal ins Netz gegangen: Am späten Donnerstagabend, gegen 23.35 Uhr, hat eine Polizeistreife des hiesigen Reviers den 34-jährigen Fahrer eines Volkswagen Passat auf der Hufelandstraße kontrolliert. Ein Verdacht erhärtete sich sofort, denn es stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer, welcher in der Vergangenheit bereits mehrfach in dieser Hinsicht aufgefallen war, auch diesmal wieder unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln unterwegs war. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Der Mann musste daraufhin sein Fahrzeug abstellen und den Beamten zur Blutprobe folgen. Der Deutsche wird auf Grund seines Vergehens nun erneut Post von der Bußgeldstelle erhalten. Die Polizisten fertigten eine entsprechende Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen ihn aus. (al/JJ)

Mehr zum Thema Hoyerswerda