Hoyerswerda
Merken

Betrunkene Radfahrerin leistet Widerstand in Hoyerswerda

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Die Kontrolle einer Fahrradfahrerin in Hoyerswerda hat am Montagabend zu mehreren Anzeigen geführt. Eine Streife stoppte die 35-jährige Frau gegen 19.30 Uhr, die mit ihrem unbeleuchteten Fahrrad auf der Liselotte-Herrmann-Straße fuhr. Als die Beamten sie mit ihrem Verkehrsverstoß konfrontierten, stellten sie fest, dass die Deutsche nicht nur ohne Licht, sondern auch noch mit umgerechnet 1,82 Promille unterwegs war. Die Frau verhielt sich gegenüber den Beamten laut Polizeischilderung zudem extrem ausfallend und beleidigend, schlug um sich und konnte erst durch Anlegen der Handfessel zur Ruhe gebracht werden. Die Beamten nahmen sie schließlich mit zur Blutentnahme. Neben der Trunkenheit im Verkehr erstatteten die Ordnungshüter auch Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Erneut Jagdkanzel mit Pyrotechnik beschädigt - dieses Mal bei Zeißholz.

Zeißholz. Unbekannte haben zwischen dem 7. und dem 13. Februar eine Jagdkanzel an der K 9227 in Zeißholz beschädigt. Ersten Erkenntnissen nach verwendeten die Täter dafür Pyrotechnik. Der Hochstand wurde durch die Detonation stark beschädigt. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der Kriminaldienst ermittelt.

BMW in Laubusch und Audi in Bernsdorf gestohlen.

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen weißen 5er BMW (Baujahr 2011) an der Weststraße in Laubusch gestohlen. In der selben Nacht verschwand am Fritz-Kube-Ring in Bernsdorf ein weißer Audi A4 aus dem Jahr 2012. Die Soko Kfz ermittelt in beiden Fällen. (mm/US)