merken
Hoyerswerda

Betrunkene Radlerin rammt Fußgänger

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Eine 77-jährige Radfahrerin ist am späten Mittwochnachmittag im Bereich des Busbahnhofes auf der Bautzener Allee mit einem Fußgänger kollidiert. Die Seniorin hatte offenbar vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert und deshalb ihr Rad nicht mehr unter Kontrolle. Beim Überqueren der Fahrbahn fuhr die Deutsche gegen den 65-jährigen Fußgänger, der dabei glücklicherweise unverletzt blieb. So schildert es die Polizei. Die Radlerin wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Da am Unfallort kein Atemalkoholtest durchgeführt werden konnte, wird erst eine Blutprobe Aufschluss zum Grad der Alkoholisierung der Frau geben.

Versuchter Diebstahl

Anzeige
Der Ausverkauf geht weiter
Der Ausverkauf geht weiter

Im Gartencenter Kaulfuß in Weißwasser findet sich ein breites Angebot an Garten-, Haushalts- und Eisenwaren. Jetzt locken weitere großartige Schnäppchen.

Hoyerswerda. Rund 1.000 Euro Sachschaden sind zwischen Dienstag und Mittwoch bei dem Versuch, einen Renault Master zu entwenden, entstanden. Der Transporter parkte am Lausitzer Platz. Zeugen bemerkten die Beschädigungen und informierten die Polizei. Kriminaltechniker konnten Spuren am Fahrzeug sichern. (al/US)

Hinweise zu Volvo-Fahrweise gesucht

Klein Partwitz. Zu einem Unfall vom frühen Mittwochnachmittag auf der S 234 im Bereich Klein Partwitz sucht die Polizei Zeugen. Ein 60-Jähriger war mit seinem grauen Volvo XC 60 auf der S 234 von Hoyerswerda in Richtung Klein Partwitz unterwegs. In Höhe des Barbarakanals kam er kurz nach 13 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Der dabei entstandene Sachschaden am Pkw und der Leitplanke belief sich auf rund 2.000 Euro. Nach Aussagen eines hinter dem Volvo befindlichen Fahrzeugführers soll der verunfallte Wagen vor dem Zusammenstoß mit der Leitplanke Schlängellinien gefahren und dabei auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Dort waren entgegenkommende Fahrzeuge gezwungen auszuweichen bzw. zu bremsen, um Zusammenstöße mit dem Volvo zu vermeiden. Wer kann Aussagen zur Fahrweise des Volvo-Fahrers machen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 0 entgegen. (al/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda