SZ + Hoyerswerda
Merken

Die Geburtsstadt Hoyerswerda immer im Blick behalten

Robert Böhme ist neu im Rathaus und soll von dort aus für die Stadt trommeln.

Von Mirko Kolodziej
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Robert Böhmes Arbeitsplatz findet man in der ersten Etage des Rathauses am Markt. Wenn der 38-Jährige aus seinem Büro in jenes des Oberbürgermeisters will, muss er auf dem Rathausflur nur zweimal abbiegen.
Robert Böhmes Arbeitsplatz findet man in der ersten Etage des Rathauses am Markt. Wenn der 38-Jährige aus seinem Büro in jenes des Oberbürgermeisters will, muss er auf dem Rathausflur nur zweimal abbiegen. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Als im Herbst vorigen Jahres in Pirna bekannt wurde, dass Robert Böhme das dortige Rathaus verlassen wird, vermerkte die Lokalzeitung: „Pirnas kreativer Stadtmarketing-Kopf geht“. Es folgte eine Auflistung all dessen, was Böhme seit 2016 in der Stadt an der Elbe angeschoben hatte: ein Mitmach-Wimmelbild, ein „digitales Schaufenster“, die Kampagne „Kauf in Pirna“, eine für Kinder im Internet bloggende Kunstfigur namens Pine, den ersten Pirna-Podcast, nicht zuletzt ein Pirna-Logo. „Seine Ideen heimsten Preise ein“, schrieb die Zeitung. So im November, Böhme war schon weg: Pirna gewann 28.000 Euro im Wettbewerb „Ab in die Mitte“.

Ihre Angebote werden geladen...