merken
PLUS Hoyerswerda

Russischer Discounter hat in Hoyerswerda eröffnet

Am Donnerstag öffnete am ehemaligen Standort der „Kühnichter Heide“ ein Mere-Markt. Die Namen zahlreicher Waren sind hierzulande eher unbekannt.

Gestern um 9 Uhr wurde der Mere-Markt in Hoyerswerda eröffnet. Schon am Vormittag nutzten viele Kunden die Chance, den neue Discounter zu besuchen.
Gestern um 9 Uhr wurde der Mere-Markt in Hoyerswerda eröffnet. Schon am Vormittag nutzten viele Kunden die Chance, den neue Discounter zu besuchen. © Foto: Ralf Grunert

Hoyerswerda. Am Mittwochabend gab es das Startsignal aus der Zentrale in Berlin. Am Donnerstag öffneten sich um 9 Uhr die Besuchertüren. Das hat sich ziemlich schnell herumgesprochen. Schon in den Vormittagsstunden schauten sich zahlreiche Kunden im neuen Einkaufsmarkt an der Liselotte-Herrmann-Straße im WK IX um. Gefüllte Einkaufwagen und ganze Stiegen verließen das Geschäft.

So mancher Kunde schwelgte beim Betreten des Marktes, der zur russischen Discounter-Kette Mere gehört, in Ostalgie. Viele erinnern sich noch, dass anstelle des heutigen Marktes früher mal die Gaststätte „Kühnichter Heide“ zu finden war. In der war jedes Wochenende Tanz, schwärmte ein älterer Herr.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Andere müssen schmunzeln, wenn sie daran denken, wie einst Pumpe-Schichtarbeiter den Weg vom benachbarten Busbahnhof bis zur Gaststätte teilweise im Laufschritt zurückgelegt haben, um noch einen Sitzplatz zu ergattern.

Discounter-Kette Mere: Hoyerswerda ist einer von zehn Standorten

Getränke gehören selbstverständlich auch zur Angebotspalette im neuen Mere-Markt, dessen momentan vorhandenes Sortiment noch stetig erweitert wird, wie von Marktleiter Christian Voigt zu erfahren war. Er und fünf weitere Beschäftigte haben im Markt einen Job gefunden. Auf knapp 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche werden viele Waren angeboten, die aus Russland, Polen und Tschechien kommen und hierzulande noch unbekannt sind.

Weiterführende Artikel

Supermarkt in der einstigen „Kühnichter Heide“

Supermarkt in der einstigen „Kühnichter Heide“

Parkplätze und ein Unterstand für Einkaufswagen sind fertig. Voraussichtlich im Juni soll die Eröffnung erfolgen.

Die Waren lagern überwiegend auf Paletten. „In Russland ist dieser Form der Warenpräsentation gang und gäbe“, erklärt Christian Voigt. Das sei kostensparend. Die Kunden profitierten zwangsläufig von günstigen Preisen, heißt es. Hoyerswerda ist einer von zehn Standorten in Deutschland, an denen ein Mere-Markt eröffnet wurde oder wird.

Mehr zum Thema Hoyerswerda