Hoyerswerda
Merken

Einsatzfahrzeug der Feuerwehr wird teurer als geplant

Die Mehrkosten teilen sich der Händler und die Stadt Bernsdorf.

Von Ralf Grunert
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Archivfoto: Gernot Menzel

Bernsdorf. Beim Weihnachtsmarkt wurde ein neues Einsatzfahrzeug TLF 4.000 an die Ortsfeuerwehr Bernsdorf übergeben. Weil weitere Fördermittel zu haben waren, wurde entschieden, noch ein identisches Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr Straßgräbchen anzuschaffen. Das wird jetzt aber plötzlich teurer als geplant. Wie Hauptamtsleiterin Gabriele Witschaß im Bernsdorfer Stadtrat erläuterte, sei ursprünglich mit der Herstellerfirma ausgehandelt gewesen, dass ein weiteres Fahrzeug zum gleichen Preis wie die Erstanschaffung zu haben sei, wenn es in einem bestimmten Zeitraum bestellt wird. Im März 2021 kostete das TLF 4.000 rund 355.000 Euro. Zu diesem Preis sei das Fahrzeug jetzt aber nicht mehr zu haben. Seitens der Firma ist von gut 41.000 Euro Mehrkosten die Rede. Eine rechtliche Auseinandersetzung wolle sich die Stadt ersparen, so die Amtsleiterin. Also habe man sich geeinigt, dass die Firma und die Stadt die Mehrkosten je zur Hälfte tragen. Die Stadträte sind damit einverstanden.