merken
PLUS Hoyerswerda

Geflügelte Grüße in alle Welt

Hoyerswerda hat einen Selfie-Point. Die LebensRäume-Genossenschaft nutzt dafür eine Fassade.

© Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Weltweit gibt es zwei Arten von Selfie-Points. Die Stellen, an denen man sich selbst mit dem Smartphone für seine Social-Media-Kanäle fotografiert oder aber von einem anderen in Szene setzen lässt, sind entweder faszinierende Stellen in Städten und Natur oder künstlich künstlerisch geschaffene Stellen, gern an Wänden, die vorher eher trostlos und kein Fotomotiv waren.

Aus Los Angeles, der Stadt der Engel, nahm eine Welle von Graffiti-Engelsflügeln weltweit ihren Ursprung. Hier und da griff man lieber zum Motiv des Schmetterlings. Einen solchen hat seit Donnerstag jetzt auch Hoyerswerda. „Eigentlich wollten wir nur das Haus neu anstreichen“, sagte Axel Fietzek, Vorstand der LebensRäume-Genossenschaft bei der Einweihung am Giebel des Hauses Teschenstraße 5-9. Dann kam im Team die Idee mit dem Selfie-Point auf und wurde umgesetzt. Der Großvermieter kann sich hierbei auf seine Partner verlassen. Und so wurden nicht nur die Flügel produziert und an der Fassade befestigt, sondern auch noch eine kleine Anhöhe geschaffen, um einige Verteilerkästen optisch verschwinden zu lassen und ein Podium zu schaffen. Wer sich hier hinstellt und fotografiert, bildet also den Körper des Schmetterlings. Schon die Einweihung des Punktes zog etliche Schaulustige an. Die ersten, die sich vor dem neuen Motiv gegenseitig ablichteten, waren Mitarbeiterinnen von Friseur Haarschneider. So war das alles vorher organisiert worden und die ersten Bilder flatterten umgehend in die sozialen Netzwerke.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Mit dem Schmetterling flattert ein Motiv der LebensRäume vom Projekt Cocoon-living in der Mannstraße in die Altstadt. Natürlich in den LebensRäume-Farben Gelb und Blau. Axel Fietzek gefällt das, wofür die Entwicklung eines Schmetterlings steht – die Metamorphose von einer meist nicht ganz so schönen Raupe hin zu einem farbenprächtigen Flattertier. Der LebensRäume-Schmetterling heißt übrigens „Hoyling“. Und wer bis Ende August Fotos unter dem Hashtag #hoyling in den sozialen Netzwerken, insbesondere Facebook und Instagram, postet, nimmt automatisch an einer Verlosung von Gutscheinen teil, die wiederum in Hoyerswerda eingelöst werden können. Dafür muss man selbstverständlich kein Mitglied der Wohnungsgenossenschaft sein. Axel Fietzeks Aufruf gilt daher für Jedermann: „Zücken Sie Ihr Handy und schildern Sie, wie schön es hier ist.“

Mehr zum Thema Hoyerswerda