SZ + Hoyerswerda
Merken

Mit Leidenschaft Theater gespielt und viel für den Heimatort Kotten bewirkt

Franz Lange pflegt seine sorbische Muttersprache im Verein Bratrowstwo und wurde kürzlich dafür ausgezeichnet.

Von Andreas Kirschke
 5 Min.
Teilen
Folgen
Franz Lange (77) prägte über viele Jahre das kulturelle und geistliche Leben in Kotten. 1992 gehörte er zu den Mitgründern der Laientheatergruppe Bratrowstwo (Brüderlichkeit). Ebenso engagierte er sich beim Bau der Dorfkapelle und bei vielen Dorffesten mi
Franz Lange (77) prägte über viele Jahre das kulturelle und geistliche Leben in Kotten. 1992 gehörte er zu den Mitgründern der Laientheatergruppe Bratrowstwo (Brüderlichkeit). Ebenso engagierte er sich beim Bau der Dorfkapelle und bei vielen Dorffesten mi © Foto: Andreas Kirschke

Kotten. Pater Braun ermittelt beharrlich in einem Mordfall, denn die gnädige Frau Rabinka wurde vergiftet. Hinweis um Hinweis geht der Pater der Sache nach. „Ich bin durchweg in der Handlung dabei. Jeder Text-Einsatz fordert mich“, erzählt Franz Lange aus Kotten über seine Hauptrolle in dem Schwank „Tón króć něšto z niwowom“ – zu Deutsch „Diesmal etwas mit Niveau“ – der sorbischen Laientheatergruppe des Vereins Bratrowstwo (Brüderlichkeit) der katholischen Pfarrgemeinde Wittichenau.

Ihre Angebote werden geladen...