SZ + Hoyerswerda
Merken

Nach Atlético Madrid folgt die SG Dynamo Dresden

Auch in diesem Jahr wird es bei den Seenlandkickern in Laubusch in den Sommerferien wieder ein Fußballcamp geben.

Von Ralf Grunert
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ohne lange Vorrede startete am 22. August das Atlético-Madrid-Sommercamp bei den Seenlandkickern in Laubusch.
Ohne lange Vorrede startete am 22. August das Atlético-Madrid-Sommercamp bei den Seenlandkickern in Laubusch. © Archivfoto: Ralf Grunert

Laubusch. Insgesamt um die 150 Jungen und Mädchen haben sich im vergangenen Jahr an den beiden Sichtungs-Camps des Atlético de Madrid Academy Campus in Laubusch beteiligt. Ob einer oder eine von ihnen das Zeug hat, einmal im Profi-Bereich Fuß zu fassen, das lässt sich nicht sagen. Nils Hoffmann von den Seenlandkickern, die Gastgeber der beiden Camps waren, weiß, dass Talente-Scouts von Atlético wie auch anderer Vereine deutschlandweit unterwegs sind. „Da erfährt man weder als Verein noch als Spieler, wenn jemand unter Beobachtung steht.“ Was Sinn macht, wie er anmerkt. „Die Kinder sollen weiter befreit und unbeeinflusst aufspielen.“

Ihre Angebote werden geladen...