Hoyerswerda
Merken

Pferdische Führung und ein Orangen-Kompromiss ...

... oder worauf es ankommt, ein Team motivierend anzuleiten und geschickt zu verhandeln.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Nützliche Tipps gab’s beim 11. Unternehmerinnentag des Landkreises Bautzen, zu dem ins Hoyerswerdaer Bürgerzentrum an der Braugasse 1 eingeladen worden war.
Nützliche Tipps gab’s beim 11. Unternehmerinnentag des Landkreises Bautzen, zu dem ins Hoyerswerdaer Bürgerzentrum an der Braugasse 1 eingeladen worden war. © Foto: Antje Tübel

Von Antje Tübel *

Hoyerswerda. Spannende Themen gab es am 22. Juni beim 11. Unternehmerinnentag des Landkreises Bautzen in Hoyerswerda. Etwa 80 Teilnehmerinnen hatten sich angemeldet. Mit dem neuen Hauptgeschäftsführer der IHK (Industrie- und Handelskammer) Dresden, Lukas Rohleder, dem Hoyerswerdaer Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh und einigen Wirtschaftsförderern waren auch wenige Männer vertreten.

Die erste Referentin, Lisa Kießling, machte klar, dass es für ein Team immer gut sei, beides zu haben: männliche und weibliche Energie. In ihrem Vortrag „Führung ist pferdisch leicht!“, erklärte sie anhand des Verhaltens der sensiblen Tiere die verschiedenen Führungstypen, etwa den „fröhlichen kraftvollen Kaltblüter“ oder den „feinfühligen Araber“.

Referentin Nummer Zwei, Dr. Jane Bormeister, half den Unternehmerinnen mit „Beweg dich! Die besten Verhandlungsstrategien“ zumindest gedanklich auf die Beine: „Sie bekommen leider nicht das, was Sie verdienen, sondern, dass, was Sie verhandeln“, machte sie den Besucherinnen klar und verriet einige Taktiken, die viel mit Ausstrahlung und Dominanz zu tun haben. Vor allem jedoch müsse man wissen, was man will, sagte die Referentin und erzählte von zwei Schwestern, die sich für ihr jeweiliges Projekt sehr heftig um eine Lieferung von Orangen stritten, „bis sie merkten, dass die eine vor allem den Saft und die andere die Schalen brauchte“. Zudem sei es wichtig; Beziehung und Sympathie herzustellen, so Dr. Jane Bormeister. „Verhandlung ist ein Spiel. Spielen Sie.“

Anzeige
Meisterhafte Kreationen
Meisterhafte Kreationen

Was sie aus Holz und Farbe entstehen lassen können, zeigen junge Tischler und Maler in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks.

Gespielt wurde dann tatsächlich – und zwar Visitenkarten-Bingo. Die originelle Art des Netzwerkens kam gut an bei den Frauen, die auf diese spielerische Art und Weise Kontakte zu anderen Unternehmerinnen knüpfen konnten. Das war natürlich auch persönlich möglich zwischen den Vorträgen oder beim Mittagessen und Kaffeetrinken.

Trachtenplaudereien

Am Nachmittag gewährte Kirsten A. Böhme, Geschäftsführerin des Hoyerswerdaer Trachtenhauses Jatzwauk, mit einer Trachtenplauderei einen spannenden Einblick in die Welt der sorbischen Trachten. Durch das kurzweilige Programm dieses Mittwochs führte die Bautzener Wirtschaftsjuniorin Bettina Richter-Kästner.

Die gelungene Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt der IHK Dresden (Geschäftsstellen Kamenz und Bautzen), der Handwerkskammer der Kreishandwerkerschaft Bautzen, des Landratsamtes Bautzen sowie der Städte Bautzen, Hoyerswerda, Kamenz und Radeberg.

*Unsere Autorin ist Mitarbeiterin Wirtschaftsförderung der IHK Dresden (Geschäftsstelle Kamenz)