Merken
Hoyerswerda

Pyrotechnik verursacht Knalltrauma in Hoyerswerda

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 1 Min.
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Ein junger Mann erlitt am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages durch einen Knallkörper, welcher unmittelbar vor seinen Füßen detonierte, ein Knalltrauma. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Böller auf dem Lausitzer Platz in Hoyerswerda aus einer Gruppe Jugendlicher in Richtung des Jugendlichen geworfen. Eine Rettungswagenbesatzung eilte dem 17-Jährigen zur Hilfe. Dieser lehnte jedoch eine medizinische Behandlung ab. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Unfallflucht am Morgen des Weihnachtstages in Hoyerswerda

Anzeige
Schon jetzt Fliesen für den Sommer kaufen
Schon jetzt Fliesen für den Sommer kaufen

Bei Fliesen Donner in Bautzen warten eine neue Ausstellung und kompetente Fachberater. Neben Holzoptik liegen vor allem großformatige Fliesen im Trend.

Hoyerswerda. Am Freitagmorgen beobachtete in der Albert-Schweitzer-Straße in Hoyerswerda eine wachsame Anwohnerin, wie eine derzeit noch unbekannte Fahrzeugführerin beim Rangieren gegen ein geparktes Fahrzeug stieß. Nachdem sie ausstieg und die Schäden an beiden Fahrzeugen begutachtete, entfernte sie sich unerlaubt vom Unfallort. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 100 EUR beziffert. Die Verkehrssachbearbeiter des Polizeireviers Hoyerswerda haben die weiteren Ermittlungen übernommen. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda