merken
Hoyerswerda

Radfahrerinnen bei Unfällen verletzt

Polizeilichen Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Eine Radfahrerin (38) befuhr laut Polizei Dienstagmittag die Schloßstraße in Richtung Teschenstraße auf dem linken Gehweg. Sie beabsichtigte die Braugasse geradeaus zu überqueren. Ein Skoda (Fahrerin 81) kam ihr entgegen und beabsichtigte, nach rechts in die Braugasse abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß, wobei die Radfahrerin stürzte und sich leicht verletzte. Auch am Montagmorgen ist es in zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrrad und einem Pkw gekommen. Ein 73-Jähriger befuhr mit seinem Dacia die Florian-Geyer-Straße in Richtung Thomas-Müntzer-Straße. Beim Abbiegen übersah der Lenker eine von rechts auf dem Radweg kommende 49-jährige Fahrradfahrerin. Es kam zur Kollision, wodurch die Radlerin leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.150 Euro.

Falsch abgebogen und im Gleisbett gelandet

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Bernsdorf. Eine 79-jährige VW-Fahrerin wollte laut Polizei Dienstagnachmittag nach rechts auf den Busplatz fahren und bog offenbar zu früh ab. In der Folge fuhr sie in das Gleisbett der Bahn AG, wo sie sich festfuhr. Durch die Integrierte Rettungsleitstelle wurde die Freiwillige Feuerwehr Bernsdorf eingesetzt, welche den VW aus der Gleisanlage befreite. Um einen Zusammenstoß mit einem Zug zu vermeiden, wurde die Bahnzentrale in Leipzig informiert, welche die Bahnstrecke bis zum Abschluss der Bergemaßnahmen sperrte. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda