merken
Hoyerswerda

Spielplatz-Erneuerung kann starten

Nach langer Zeit geht es in Zeißig bald los.

Im August 2018 wurde auf Initiative der Dorfbewohner der Spielplatz um eine Tafel erweitert.
Im August 2018 wurde auf Initiative der Dorfbewohner der Spielplatz um eine Tafel erweitert. © Archivfoto: Johann Tesche

Zeißig. Das jahrelange Ringen um eine Erneuerung des Spielplatzes an der Dorfaue kommt zum Ende. Die Stadt Hoyerswerda will nach Auskunft aus dem Rathaus nächstes Jahr bauen lassen. Der Verwaltungsausschuss des Stadtrates gab am Dienstag der Finanzierung einstimmig sein Einverständnis. Nachdem das Land Sachsen Ende Oktober Förderung über das EU-Programm zur Unterstützung ländlicher Räume zugesagt hatte, können mit der Entscheidung auch die nötigen Eigenmittel in der erforderlichen Höhe fließen. Demnach muss die Stadt von den rund 60.000 Euro Gesamtkosten ungefähr 12.000 Euro selbst tragen.

Dietmar Wolf von der Bauverwaltung sagt, man könne nun die Arbeiten zur Gestaltung der Spielgeräte ausschreiben. Wie vom Ortschaftsrat lange gewünscht, sollen sie aus Holz sein und zum Dorfbild passen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Der Ortschaftsrat hatte erstmals 2014 beklagt, dass immer mehr defekte Spielgeräte abgebaut werden. Ortsvorsteher Jens Sarodnik erklärte vor zwei Jahren, ohne Reparaturen durch den städtischen Bauhof wäre der Spielplatz wohl ganz verschwunden. Zuletzt hatte das Dorf in Eigenregie einfachere Ergänzungen errichtet.

Mehr zum Thema Hoyerswerda