merken
Hoyerswerda

Tödlicher Unfall im Schneetreiben

Bei Uhyst starb ein 53-Jähriger, nachdem sein Fahrzeug von winterglatter Fahrbahn abkam. Ein Porsche-Fahrer hatte in ähnlicher Situation Glück.

Bei winterglatter Fahrbahn rutschte der Opel von der B 156 und prallte mit der linken Seite gegen einen Baum.
Bei winterglatter Fahrbahn rutschte der Opel von der B 156 und prallte mit der linken Seite gegen einen Baum. © Foto: Lausitznews/R. Herzog

Am Samstagnachmittag ereignete sich ein tragischer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 156. Ein 53-Jähriger und seine 39-jährige Beifahrerin waren mit einem Opel Corsa aus Richtung Uhyst kommend in Richtung Weißwasser unterwegs. Kurz nach dem Abzweig nach Bärwalde, so schildert es die Polizei, kam das im Landkreis Bautzen zugelassene Fahrzeug auf winterglatter Fahrbahn von der Fahrbahn ab, durchfuhr eine Böschung und kollidierte auf der Fahrerseite mit einem Baum.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle. Seine 39-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Bundesstraße war für rund drei Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen.

Anzeige
Mit neuem Job hoch hinaus
Mit neuem Job hoch hinaus

Der Dachdeckerbetrieb Rodig in Großharthau sucht einen Kranfahrer (Dachdecker, Klempner, Zimmermann) sowie einen Bauleiter oder Meister.

Sachschaden von rund 100.000 Euro entstand Samstag kurz vor Mittag auf der L 57 zwischen Guteborn und Grünewald. Hier war ein 68-Jähriger mit seinem Porsche in Richtung Grünewald unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam er aufgrund der nicht den Witterungsverhältnissen angepassten Geschwindigkeit auf der glatten Straße nach rechts auf den Seitenstreifen und versuchte, durch Gegenlenken das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu lenken. Der Pkw brach in der Folge nach links aus, fuhr über die Böschung und kollidierte mit zwei Bäumen. Am Pkw entstand ein Totalschaden. Sowohl der Fahrer als auch die 71-jährige Beifahrerin wurden verletzt. Es erfolgte eine medizinische Versorgung, eine Unfallanzeige wurde aufgenommen. Der Schaden wird mit 100.000 Euro angegeben.

Glimpflicher ging es wenig später für einen 31-Jährigen bei Bernsdorf ab. Der Mann war mit seinem Hyundai am Sonnabend gegen 14 Uhr auf der Straße von Bernsdorf nach Lieske unterwegs. Auf winterlicher Fahrbahn verlor er laut Polizei die Kontrolle über das Auto, kam nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Baumstumpf. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda