Hoyerswerda
Merken

Unfall am Morgen

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Foto: xcitepress/brl

Hoyerswerda. Am Dienstagmorgen kurz nach 7 Uhr prallten auf der Kreuzung an der Görlitzer Brücke zwei Fahrzeuge frontal gegeneinander. Ein Pkw, aus Richtung Dresden kommend, wollte laut Polizei nach links in die Altstadt abbiegen, nahm aber dem entgegenkommenden Transporter die Vorfahrt. Bei dem Zusammenprall wurden im Pkw eine Person schwer und im Transporter eine Person leicht verletzt. Die Unfallfahrzeuge mussten abtransportiert werden, eine Firma band ausgelaufenes Öl. (US)

Waldesruh-Straße nicht ungefährlich

Schwarzkollm. Kurz nach Mittag kam es am Sonntag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Waldesruh und Schwarzkollm zu einer Kollision. Eine 37-Jährige war mit ihrem Hyundai einem Fahrzeug im Gegenverkehr ausgewichen. Sie geriet auf den Seitenstreifen und prallte dann gegen ein Brückengeländer. Die Fahrerin blieb unverletzt. An ihrem Auto entstand allerdings ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. Es ist bereits der zweite Unfall innerhalb weniger Tage auf der verhältnismäßig schmalen Waldesruh-Straße. Am Donnerstag vergangener Woche hatte es bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen einen Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gegeben. Auch da war es bei Blechschäden geblieben, wurde niemand verletzt. (al/rgr)

Weihnachtsdeko aus Seniorenheim in Hoyerswerda entwendet.

Hoyerswerda. Unbekannte haben am Wochenende eine größere Figur der Weihnachtsdekoration aus einem Seniorenheim in Hoyerswerda gestohlen. Der Wert der Figur wurde auf circa 50 Euro geschätzt. Eine Polizeistreife nahm die Anzeige auf und sicherte Spuren am Tatort.

Auffahrunfall an Ampelkreuzung in Königswartha

Königswartha. Am Montagabend ist es an der Ampelkreuzung auf der Hauptstraße in Königswartha zu einem Auffahrunfall gekommen. Nachdem die Ampel Rot anzeigte, so schildert die Polizeidirektion Görlitz, verringerten eine 64-jährige Ford-Fahrerin und auch die Lenkerin eines MG4 Electric hinter ihr die Geschwindigkeit. Dennoch fuhr die 45-Jährige mit ihrem E-Auto plötzlich auf den Wagen ihrer Vorderfrau auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Schaden belief sich auf geschätzte 9.000 Euro.