Hoyerswerda
Merken

Vorweihnachtlicher Trubel auch am 2. Advent

In Bernsdorf, Laubusch und Wittichenau war viel los.

Von Ralf Grunert
 1 Min.
Teilen
Folgen
Eines regen Zuspruchs erfreute sich der Wittichenauer Weihnachtsmarkt am Samstag, was sicherlich nicht nur am bunten Bühnenprogramm lag.
Eines regen Zuspruchs erfreute sich der Wittichenauer Weihnachtsmarkt am Samstag, was sicherlich nicht nur am bunten Bühnenprogramm lag. © Foto: Gernot Menzel

Bernsdorf/Laubusch/Wittichenau. Der am 1. Adventswochenende gestartete Reigen der Weihnachtsmärkte in der hiesigen Gegend erlebte am Samstag und Sonntag seine Fortsetzung. In Laubusch spielte sich das vom SV Laubusch organisierte vorweihnachtliche Treiben am Samstag am und im Kulturhaus ab. In Wittichenau musste sich der Bürgermeister traditionell einer Aufgabe stellen. Diesmal galt es, aus jedem Ortsteil einen Vertreter des Ortschaftsrates aufzutreiben, der vom Weihnachtsschmuck im Dorf eine Miniatur mitbringen sollte. Das hat nicht geklappt. Nur Saalau, Sollschwitz, Brischko und Maukendorf waren rechtzeitig auf der Bühne vertreten. Als Verlierer muss sich der Bürgermeister nun um eine Ergänzung der weihnachtlichen Dekoration in den Ortsteilen kümmern.

Bei seinem Eintreffen auf dem Bernsdorfer Weihnachtsmarkt war der Bärtige weder zu übersehen noch zu überhören. Zuerst war er beim Stollenanschnitt behilflich.
Bei seinem Eintreffen auf dem Bernsdorfer Weihnachtsmarkt war der Bärtige weder zu übersehen noch zu überhören. Zuerst war er beim Stollenanschnitt behilflich. © Foto: Gernot Menzel

Für eine imposante Dekoration des Bernsdorfer Weihnachtsmarktes, der am Sonntag am Rathaus stattfand, hatte derweil schon der städtische Bauhof gesorgt. Lichterketten entlang der Rathausallee wiesen den Besuchern den Weg. Und auch ein Weihnachtsbaum war aufgestellt worden.