Merken

Hund Hartmann hilft der Polizei

Ein Hund hat in Bretnig- Hauswalde einen Autodieb gestellt. Dafür bekam er nun eine große Portion Futter.

Teilen
Folgen
NEU!
© privat

Bretnig-Hauswalde. Hartmann hat das Zeug zum Polizeihund. Mindestens. Schließlich hat der Rüde einen Autodieb aufgespürt und ihn so lange in Schach gehalten, bis die Polizei eintraf. Dabei wollte Hartmann doch eigentlich nur mit seiner Halterin Kathrin Hommel einen Runde durchs Gewerbegebiet drehen. Doch dann kam alles anders.

In der Nacht zum 3. Juni wurde in Ostwestfalen ein Audi A6 gestohlen. Der Fahrer des Wagens, ein 31-jähriger Pole, hatte mit der Limousine schon 400 Kilometer unentdeckt zurückgelegt, als eine Streife des Autobahnpolizeireviers Dresden auf das Auto aufmerksam wurde. Das Kennzeichen des Wagens stand bereits auf den internationalen Fahndungslisten. Die Beamten wollten den A6 stoppen, doch der Fahrer gab Gas. Die Streife verständigte die gemeinsame Fahndungsgruppe und verfolgte nun mit deren Hilfe weiter den Audi. Ein Hubschrauber der Bundespolizei unterstützte aus der Luft.

Der Autodieb raste in Ohorn von der Autobahn und verlor schließlich im Gewerbegebiet von Bretnig-Hauswalde in einer Kurve die Kontrolle über die Limousine. Er rutschte von der Fahrbahn und landete auf einer Wiese. Der Autodieb stieg aus und flüchtete weiter zu Fuß. Vielleicht wäre er unentdeckt entkommen. Doch Hartmann war schlauer. Der Hund entdeckte den Mann, der sich in einem Gebüsch versteckt hatte, und hielt ihn einige Zeit in Schach. Seine Halterin Kathrin Hommel reagierte goldrichtig und rief die Polizei, die den Mann schließlich festnahm.

Nun kann sich Hartmann über eine Extra-Portion Hundefutter freuen. Die Polizeichefin in Kamenz Susann Benad-Uslaub bedankte sich bei Kathrin Hommel und dem Hund und überreichte dem engagierten Team einen Hundefutter-Gutschein. (SZ)