Merken

Im Wald gilt Quad-Verbot

Der Friedewald ist bei vielen Erholungssuchenden beliebt. Doch die Ruhe wird immer öfter gestört.

Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto/dpa

Moritzburg. Der ohrenbetäubende Lärm ist das eine, die Zerstörung der Wege das andere. Immer wieder ist Daniel von Sachsen mit dem Thema „Quadfahrer im Wettiner Wald“ konfrontiert. Entweder trifft er selbst auf sie, oder ihm kommen Beschwerden Dritter über die Ruhestörer zu Ohren. „Quads sind im Wald verboten“, betont der Betriebsleiter der Wettinischen Forstverwaltung. Das sei durch die an den Waldzufahrten aufgestellten Schilder klar ersichtlich.

Begegnet er einem Quadpiloten, hält er ihn nach Möglichkeit an und klärt ihn über das Fahrverbot auf. Das entscheidende Argument für den Forstmann ist die Zerstörung der Waldwege durch Quads. Spaziergänger und Reiter bittet er darum, in entsprechenden Fällen das Nummernschild zu notieren. „Dem müssen wir einen Riegel vorschieben“, sagt er. Das gehe nur, indem Verstöße zur Anzeige gebracht werden.

Daniel von Sachsen vertritt grundsätzlich die Meinung, dass der Wald für alle da ist. Unterschiedliche Auffassungen unter den Erholungssuchenden, etwa zwischen Wanderern, Reitern, Nordic Walkern und Hundehaltern, hält er für normal. Doch jeder habe die Regeln zu beachten. (ukl)