merken

Deutschland & Welt

Liebeserklärung der besonders großen Art

Nach einer Milliarden-Scheidung hat ein New Yorker Immobilienmogul seiner Ex-Frau eine letzte Nachricht überbracht. 

Harry Macklowe und seine frisch angetraute Ehefrau Patricia Landeau. © dpa

Mit einer Liebeserklärung der ganz besonders großen Art hat ein Immobilien-Mogul in New York Aufmerksamkeit erregt. Der 81 Jahre alte Harry Macklowe ließ ein zwölf mal sieben Meter großes Porträt von sich und eines von seiner frisch angetrauten Ehefrau Patricia Landeau an der Seite eines ihm gehörenden Wolkenkratzers mitten in Manhattan aufhängen.

Er habe das als "Verkündung der Liebe" gedacht, sagte Macklowe der "New York Times". "Weil ich nicht im Sommer in den Hamptons geheiratet habe, konnte ich kein Flugzeug mieten, das ein Poster hinter sich herzieht und damit die Küste auf- und abfliegt. Also dachte ich mir: "Ich besitze ein Gebäude. Warum hänge ich nicht einfach ein Poster an mein Gebäude?"" Zudem seien die Porträts, die jetzt am derzeit zweithöchsten Wolkenkratzer New Yorks hängen, seiner Ansicht nach sehr gelungen. "Meine Frau sieht wunderschön aus und ich liebe das Foto von mir."

Anzeige
Symbolbild Anzeige

NENA live am Lausitzring erleben

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die "NICHTS VERSÄUMT OPEN AIR TOUR". Am 8. Juni 2019 am Lausitzring. 

Pikantes Detail an der Sache: Vor seiner Hochzeit mit Landeau in der vergangenen Woche war Immobilien-Mogul Macklowe mehr als 50 Jahre mit Linda Macklowe verheiratet gewesen. Über die Details der Scheidung hatten sich die beiden wochenlang vor Gericht gestritten. Linda Macklowe hatte eigentlich bereits einen Vertrag für den Kauf einer Wohnung im 78. Stock des Wolkenkratzers, an dem nun das Porträt der neuen Ehefrau ihres Mannes hängt. Ein Gericht gab ihr aber das Recht, aus diesem Vertrag auszusteigen. (dpa)