merken

Ingolstädter wird neuer Tourismuschef

Über 70 Bewerber wollten DMG-Chef werden. Nun muss der Stadtrat abstimmen.

© Pehl/Donaukurier

Polnische und tschechische Sprachkenntnisse sind wünschenswert, Erfahrungen im Tourismus und Marketing Pflicht, hieß es in der Stellenanzeige der Dresden Marketinggesellschaft (DMG). Jetzt steht fest, wer neuer Geschäftsführer werden soll. Nach SZ-Informationen ist dem Stadtrat der Ingolstädter Kongressmanager Jürgen Amann vorgeschlagen worden. Der 45-Jährige ist Prokurist der Tourismus GmbH in der bayrischen Stadt. Branchenkennern zufolge habe er in den letzten Jahren versucht, Ingolstadt stärker touristisch zu vermarkten als zuvor. Er sei unermüdlich auf Messen unterwegs gewesen. Allerdings habe er seine Vorstellungen nicht richtig umsetzen können, auch des begrenzten Budgets wegen, heißt es. Man könne es ihm nicht verdenken, dass er die Stadt verlasse. In der Kongressakquise, auf die sich Dresden in Zukunft stärker fokussieren möchte, kenne sich Amann gut aus. Ingolstadt liegt zwischen München und Nürnberg und zählt gut 130 000 Einwohner.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Jürgen Amann soll die Nachfolge von Bettina Bunge antreten. Die Marketingexpertin hatte Ende letzten Jahres die Führung des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein übernommen. Übergangsweise führt Stadtsprecher Kai Schulz die Geschäfte. Gut 70 Menschen hatten sich auf die Stelle beworben, zwei kamen in die engere Auswahl der Kommission. Der Stadtrat muss die Personalie bestätigen. (SZ/sr)