Merken

Juliane Sonntag ist die neue Basaltkönigin von Stolpen

Die Stolpenerin hat sich lange auf ihre Bewerbung vorbereitet. Dafür hat sie sogar ein Kinderbuch über den Basaltus verfasst.

Teilen
Folgen
NEU!

Von Anja Weber

Juliane Sonntag aus Stolpen ist die neue Basaltkönigin von Stolpen. Das hat die Jury entschieden, die am Dienstagabend die Bewerberinnen unter die Lupe genommen hatte. Neben Juliane Sonntag hatte sich auch Lysann Beyer um das Amt beworben. „Es gab ein Kopf-an- Kopf-Rennen, und der Jury ist die Entscheidung letztlich sehr schwer gefallen“, sagt Nicole Beyer, die die Wahl der neuen Basaltkönigin begleitet.

Beide Bewerberinnen hatten sich seit Längerem auf ihren Auftritt vor der Jury vorbereitet und sich intensiv mit Geschichte und Gegenwart der Stadt Stolpen auseinandergesetzt. Doch letztlich kommt es nicht nur auf viel Wissen über die Stadt an. Die Jury lässt sich auch gern mit einer ausgefallenen Idee überraschen. Und auch die hatten beide jungen Frauen parat. Lysann Beyer, die bereits einmal Basaltkönigin war, präsentierte einen schön gestalteten Vortrag. Darüber hinaus hatte sie ein Gedicht über Stolpen geschrieben.

Letztlich überzeugte Juliane Sonntag mit ihrem Vortrag. Dazu spielte sie ein Stück am Klavier. Außerdem hat die 17-Jährige ein Kinderbuch über den Stolpener Geist Basaltus geschrieben und selbst illustriert. Die Krönung der neuen Basaltkönigin findet wie immer am Tag des offenen Denkmals, diesmal am 11. September, statt.