Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Kamenz
Merken

Großröhrsdorf: Wird der Disco-Mord neu aufgerollt?

Vor 28 Jahren wurde Anke Hübschmann Opfer eines Verbrechens. Der Fall ist schwierig, es gibt aber Hoffnung, dass er doch noch aufgeklärt werden kann.

Von Reiner Hanke
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Anke Hübschmann wurde vor 28 Jahren Opfer eines Verbrechens in Großröhrsdorf. Sie ist dort neben der Stadtkirche begraben. Der Fall ist noch immer nicht aufgeklärt.
Anke Hübschmann wurde vor 28 Jahren Opfer eines Verbrechens in Großröhrsdorf. Sie ist dort neben der Stadtkirche begraben. Der Fall ist noch immer nicht aufgeklärt. © Matthias Schumann, privat

Großröhrsdorf. Eine furchtbare Bluttat kostete im zurückliegenden Herbst einem 16-jährigen Mädchen in Großröhrsdorf das Leben. Den mutmaßlichen Täter konnten die Kriminalisten relativ schnell ermitteln. Gegen ihn wurde inzwischen Anklage erhoben. Ein Mordfall aus dem Jahr 1994 ist dagegen noch immer ungeklärt. Opfer war ebenfalls eine junge Frau, die 20-jährige Anke Hübschmann.

Ihre Angebote werden geladen...