merken
PLUS Kamenz

Kamenz: Wegen Drogenhandels vor Gericht

Ein Mann wurde nachts mit Crystal erwischt. Jetzt sitzt er auf der Anklagebank.

Die Polizei erwischte in Kamenz einen Mann, der Crystal dabei hatte. Nun steht er vor Gericht.
Die Polizei erwischte in Kamenz einen Mann, der Crystal dabei hatte. Nun steht er vor Gericht. ©  dpa / Symbolbild

Kamenz. Ein mutmaßlicher Drogendealer steht am Freitag, dem 13. November, in Kamenz vor Gericht. Dem Mann wird der Besitz und Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen vorgeworfen, so lautet die Anklage.

Patrick H. wurde eines Nachts im September des Vorjahres eine Polizeistreife zum Verhängnis. Die Beamten kontrollierten den 35-jährigen Deutschen kurz vor 2 Uhr auf der Hoyerswerdaer Straße in Kamenz.  Dabei fanden sie 17,29 Gramm Crystal in einer Klipptüte, erklärt Gerichtssprecherin Susanne Kühnel. 

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Drei weitere Päckchen hatte der Mann für den Verkauf portioniert dabei. Die Drogen wiesen einen sehr hohen Wirkstoffgehalt auf. Deshalb werde von nicht geringen Mengen gesprochen. Dazu kamen noch knapp drei Gramm Marihuana für den persönlichen Bedarf. Außerdem stellten die Polizisten 460 Euro sicher, die wohl aus dem Verkauf von Rauschgift stammten. Dem Angeklagten droht nun eine Freiheitsstrafe zwischen drei Monaten und fünf Jahren. (SZ/ha)

Die Verhandlung beginnt  am Freitag, dem 13. November 2020, um  9 Uhr am Amtsgericht Kamenz im Raum 107.  

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz