merken

Kellerbrand in Nickern

Am späten Donnerstagabend brannten in einem Mehrfamilienhaus auf der Heinz-Bongartz-Straße mehrere Kellerboxen. Für die Feuerwehr war der Einsatz besonders schwierig.

© Roland Halkasch

Dresden. Gegen 23.40 Uhr mussten die Mieter eines Mehrfamilienhauses auf der Heinz-Bongartz-Straße die Feuerwehr rufen. Grund: Im Keller waren mehrere Kellerboxen in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang aus dem zwölf mal fünf Meter großen Kellerbereich sowie aus dem Hausfluren dichter Rauch. Dichter Rauch, die Bauweise des Kellers und umgestürzter Einrichtungsgegenstände behinderten die Arbeit der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte hatten große Mühe, um an den Brandherd heranzukommen.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Keller brennt komplett aus

Einige Mieter hatten das Haus bereits verlassen und befanden sich im Freien. Weitere Mieter befanden sich an den Fenstern. Sie wurden zum Schließen der Fenster aufgefordert uns sollten in den Wohnungen verbleiben, da die Wohnungstüren rauchdicht waren. Einige Mieter, ließen sich während des Einsatzes über Leitern aus den Wohnungen holen. In einem Bus der Verkehrsbetriebe wurden zeitweise ca. 30 Personen betreut. Verletzt wurde niemand.

Der Brand wurde mit drei Strahlrohren über zwei Zugänge gelöscht. Es kam zu erheblichen Brand- und Rußschäden. Lüfter kamen zur Rauchbeseitigung zum Einsatz.

Mit Ausnahme der Erdgeschosswohnungen konnten die Mieter nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Mieter der betroffenen Wohnungen kamen vorübergehend bei Verwandten oder Freunden unter. In ihren Wohnungen wird in den heutigen Vormittagstuenden nochmals die Raumluft zwecks Ausschluss von Schadstoffkonzentrationen gemessen. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (szo)

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0351 - 483 22 33 entgegen.