Teilen:

Kinder weihen ihr neues Schloss in Jänkendorf ein

© SZ/Steffen Gerhardt

Für die Gemeinde Waldhufen ist der Dienstag ein großer Tag gewesen. Fünf Jahre hatte es für das Vorhaben gebaucht.

Jänkendorf. Für die Gemeinde Waldhufen ist der Dienstag ein großer Tag gewesen. Im Beisein von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) wurde die neue Kindereinrichtung in Jänkendorf eingeweiht. Die neuen Hausherren bekamen von Bürgermeister Horst Brückner den Schlüssel überreicht. Das Haus ist fortan die zentrale Einrichtung für alle Krippen- und Kita-Kinder der Gemeinde sowie von außerhalb.

Fast fünf Jahre hat es gedauert, bis das ehemalige Herrenhaus und zuletzt als Grundschule genutzte Gebäude, seiner neuen Bestimmung übergeben werden konnte. Bürgermeister Horst Brückner sprach von keiner leichten Entscheidung, die der Gemeinderat zu fällen hatte. Hinzu kam von Räten und Bürgern immer wieder Skepsis, ob das Vorhaben in diesem Umfang gelingen werde und die Gemeinde sich dabei nicht überschuldet.

Großzügige Förderungen ermöglichten der Gemeinde, ihren finanziellen Rahmen nicht ganz zu sprengen. Der damalige sächsische Innenminister Markus Ulbrich (CDU) überbrachte Anfang September 2015 einen Scheck über eine Million Euro. Zwei Drittel davon stammen aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege. Schließlich sollte ein Denkmal wieder mit Leben erfüllt werden.

Das Kinderschloss bietet Platz für 100 Kinder – 20 in der Krippe und 80 im Kindergarten. Damit sind zwei Etagen des ehemaligen Herrenhauses belegt. Die dritte Etage unter dem Dach wartet noch auf eine Nutzung – oder Erweiterung der Kita.

Fast vier Millionen Euro kostet am Ende die Sanierung des Gutshauses insgesamt. Ursprünglich sollten es 2,6 Millionen Euro weniger sein. Eingeschlossen sind in der Summe auch die Außenanlagen mit zwei Spielplätzen. Mit der Einweihung ist das Baugeschehen an der Schulstraße noch nicht beendet. Jetzt, wo auch die Parkstrolche ihr neues Domizil haben, soll ihr bisheriger Kindergarten gleich nebenan abgerissen werden. Der Abriss ist Bestandteil des Gesamtvorhabens und soll in den nächsten Wochen losgehen. (SZ/sg)