Teilen: merken

Konzert fürs Grüne Klassenzimmer

Wenn es schon draußen nichts ist mit dem Frühling, die Gleißberg-Schüler sangen, spielten, musizierten ihn herbei.

© Hesse

Von Heike Sabel

Heidenau. Eigentlich wollten die Schülerinnen und Schüler der Heidenauer Gleißberg-Grundschule am Freitag mit ihrem Konzert im Gymnasium den Frühling begrüßen. Petrus hielt sich zwar nicht an diese Absprache, aber Gäste und Kinder störte das nicht.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Mehr als nur Kino

13 Filmemacher aus Sachsen haben den Freistaat auf den Kopf gestellt, von allen Seiten beleuchtet und in einzigartigen Kurzfilmen festgehalten. Im Kino werden sie nun zu einem besonderen Live-Erlebnis, das man gesehen haben muss.

Die über 130 Mädchen und Jungen hatten mit den Lehrern Lieder, Gedichte und kleine Theaterstücke zum Thema Frühling einstudiert, die sie nun mit viel Freude und Begeisterung vortrugen. Auch zwei kleine Turnerinnen, die Tanzmäuse sowie die Musiker der Musikschule Fröhlich bekamen viel Applaus. Applaus gab es auch zu Beginn des Konzertes, als Schulleiterin Cornelia Wolf und der neue Vorsitzende des Schulfördervereins, Alexander Hesse, die kommenden Projekte der Grundschule vorstellten. Eines ist das Grüne Klassenzimmer. Für dieses wurden am Freitag auch über 800 Euro Spenden gesammelt. Außerdem fließen städtische und europäische Fördermittel in dieses Klassenzimmer. Schon bei vergangenen Benefizkonzerten wurde dafür gesammelt.

Der Frühling setzte sich am Freitag zumindest innen durch – auch in Form von gebastelten Schmetterlingen als Dankeschön. Die hatten sich auch im Programm und als Dekoration immer wieder gefunden. „Ich hoffe, wir konnten Ihnen zeigen, dass in unserer Schule mehr als nur Rechnen und Schreiben gelernt wird“, sagte Cornelia Wolf. Und das künftig eben auch nicht nur in Klassenzimmern in der Schule, sondern auch draußen. (SZ)