Merken

Kranke Kinder profitieren von Firmen-Jubiläum

Das Wilthener Planungsbüro Lehner & Sachse besteht seit 25 Jahren. Zur Feier verzichtete es auf Geschenke und bat stattdessen um Spenden. Aus gutem Grund.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Oberlausitzer Kinderhilfe bekam jetzt Geld von einem Wilthener Ingenieurbüro.
Die Oberlausitzer Kinderhilfe bekam jetzt Geld von einem Wilthener Ingenieurbüro. © dpa

Wilthen. Eine Spende von 2 000 Euro übergibt das Wilthener Ingenieurbüro Lehner & Sachse dieser Tage an die Oberlausitzer Kinderhilfe. Das Geld wurde zum 25-jährigen Bestehen des Unternehmens gesammelt. „Wir haben darum gebeten, auf Blumen und Geschenke zu verzichten und stattdessen für die Kinderhilfe zu spenden“, berichtet Inhaber Christian Sachse.

So kamen 1 600 Euro zusammen. Diese Summe stockte das Planungsbüro auf. Warum der Kinderhilfe-Verein, der an den Oberlausitz Kliniken angesiedelt ist, als Empfänger ausgewählt wurde, begründet Sachse so: „Wir haben schon viel für die Oberlausitz Kliniken gearbeitet und wollen auf diese Weise etwas zurückgeben.“

Das Ingenieurbüro mit acht Beschäftigten plant und projektiert elektrotechnische Anlagen von der Wechselsprechanlage bis zur Trafo-Station. Es übernimmt auch die Bauüberwachung. Bei den Oberlausitz Kliniken wurden bei einigen Umbauten und Erweiterungen die Elektroanlagen projektiert. Das Unternehmen arbeitet auch oft für Kreissparkasse und Landratsamt, plante zum Beispiel die Eltanlagen für Rettungswachen. „In den 25 Jahren unseres Bestehens haben wir schon rund 1 500 Aufträge abgearbeitet“, berichtet Sachse.

Der Verein, der jetzt vom Jubiläum des Büros profitiert, unterstützt die altersgerechte medizinische und psychosoziale Betreuung von Kindern und Jugendlichen und deren Eltern. Er bietet auch Vorträge zu Erkrankungen im Kindesalter an. (SZ/ks)