merken

Freital

Kreischa sucht neuen Wegewart

Die Gemeinde hat 96 Kilometer Wanderwege. Dafür wird nun ein Betreuer gebraucht.

Das Kreischaer Kurwegenetz ist gut ausgeschildert. dafür sorgt der Wanderwegewart.
Das Kreischaer Kurwegenetz ist gut ausgeschildert. dafür sorgt der Wanderwegewart. © Andreas Weihs

Ob Quohrener Kipse, Kroatenschlucht oder Wilisch - Kreischa ist reich an Wanderzielen. 96 Kilometer Weg führen durch Wälder, Wiesen und Ortsteile. Und die wollen gepflegt sein. Oberstes Augenmerk legt darauf seit vielen Jahren der ehrenamtliche Wanderwegewart. Nun wird für die Position ein Mann oder eine Frau gesucht. 

Aufgabe des Wegewarts ist es, die verschiedenen Wanderrouten regelmäßig abzulaufen. Sollten Markierungen oder Wegezeichen fehlen, müssen diese ersetzt werden. Schäden an Bänken, Brücken, Treppen, Wegen oder Informationstafel meldet der Wegewart der Gemeinde, damit eine Reparatur in die Wege geleitet werden kann. Kleinere Mängel darf der Wegewart auch selbst beheben. Zudem leistet er Zuarbeiten für Broschüren, Informationsmaterial oder Wanderkarten.

Anzeige
Auktion: Von der Villa bis zur Schule 

Interessante Immobilien aus Ostsachsen kommen unter den Hammer.

Für seine Arbeit erhält der Wegewart eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro im Monat. Bewerbungen für den Posten nimmt die Gemeinde noch bis zum 28. Februar entgegen.    

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen