Merken

Krone gehört jetzt der Stadt

Die Schlüssel für die Bautzener Stadthalle wurden am Dienstag offiziell übergeben. Was daraus wird, ist aber noch offen.

Teilen
Folgen
NEU!
Die "Krone" gehört jetzt der Stadt Bautzen.
Die "Krone" gehört jetzt der Stadt Bautzen. © Archiv: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Stadthalle Krone und das zugehörige Grundstück samt Parkplatz gehören jetzt der Bautzener Wohnungsbaugesellschaft (BWB). Am Dienstag erfolgte die offizielle Übergabe der Immobilie durch den bisherigen Eigentümer Alexander Kindermann, geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Onnasch-Unternehmensgruppe, an BWB-Geschäftsführerin Kirsten Schönherr.

Schon 2016 hatte Kindermann angekündigt, dass sich die Onnasch-Gruppe aus Altersgründen von ihren Bautzener Immobilien trennen will. Die Krone bot Kindermann der Stadt zum Kauf an, die zunächst ablehnte. Daraufhin entbrannte eine lange kontroverse Debatte über den Umgang mit diesem innerstädtisch bedeutenden Areal. Ende August beschloss Bautzens Stadtrat, dass die BWB das Areal im Auftrag der Stadt erwerben soll. Für 2,1 Millionen Euro wechselten die „Krone“ mit der benachbarten Parkplatzfläche sowie die Gebäude Steinstraße 9 und 15 den Besitzer. In die Kaufsumme flossen neben Eigenmitteln der BWB auch eine Million Euro Kredit ein.

Laut Stadtverwaltung soll das Areal nun für die Stadtentwicklung vorgehalten werden. Konkrete Pläne gebe es allerdings noch nicht. Eine Bürgerinitiative möchte die Krone wieder mit Veranstaltungen beleben. Auch einige Stadträte sprechen sich zumindest für eine Testphase aus. OB Alexander Ahrens (SPD) will einen Betrieb der Halle aber nicht subventionieren. (SZ)