merken

Küchenteile und Auto gestohlen

Die Täter kamen in der Nacht. Sie richteten in Geißmannsdorf einen Schaden von 4 500 Euro an.

© Thorsten Eckert

Rammenau. Die Geißmannsdorfer Agrar GmbH ist um ihren Hundefänger (Renault Kangoo) sowie eine Küchenzeile samt Herdplatte und Kühlschrank erleichtert worden. Alles stand in einer Halle an der Niederdorfstraße in Rammenau, die der Betrieb als Werkstatt nutzt: Schaden: rund 4500 Euro. Die Täter kamen in der Nacht und konnten unerkannt entkommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Den Verlust bemerkten Mitarbeiter Mittwochfrüh, als sie zur Arbeit kamen. Ein Tor zur Halle stand auf. Schnell war klar, dass der elf Jahre alte Hundefänger (BZ-GN 103) und die Autoschlüssel fehlen. Als er dazu kam, habe er zuerst geschaut, ob die Traktoren alle da sind, sagte Geschäftsführer Mario Voigt der SZ auf Anfrage. Alle da, „und das war mir erst mal das Wichtigste“. Daran, dass die Küchenmöbel weg sein könnten, habe er überhaupt keinen Gedanken verschwendet und das überhaupt nur durch Zufall entdeckt. Die Küchenmöbel standen im Obergeschoss der Halle. Sie sollten im neuen Frühstücksraum für die Mitarbeiter eingebaut werden, waren „zum Teil noch nicht mal ausgepackt“, sagt Voigt. Die Hoffnung des Firmenchefs ist, dass das Diebesgut gefunden wird. Vor allem das Auto, das die Mitarbeiter für Dienstfahrten nutzen. (SZ/ass)

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!