Merken

Läden an vier Sonntagen offen

Um ein Datum gab es im Stadtrat Coswig allerdings eine Diskussion.

Teilen
Folgen
NEU!
Alle Jahre wieder muss der Stadtrat entscheiden, ob und wann die Geschäfte im Stadtgebiet von Coswig auch an einem Sonntag öffnen dürfen.
Alle Jahre wieder muss der Stadtrat entscheiden, ob und wann die Geschäfte im Stadtgebiet von Coswig auch an einem Sonntag öffnen dürfen. © Archiv/Arvid Müller

Coswig. Alle Jahre wieder muss der Stadtrat entscheiden, ob und wann die Geschäfte im Stadtgebiet von Coswig auch an einem Sonntag öffnen dürfen. Festgehalten wird das dann jeweils in einer speziellen Verordnung.

Für bis zu vier Sonntage kann das beschlossen werden. Dann können die Läden jeweils zwischen 12 und 18 Uhr öffnen.

Wirtschaftsförderer Osman Nasr erklärte die Anlässe: Der erste verkaufsoffene Sonntag ist am 14. April vorgesehen, anlässlich des Osterfestes. Zu diesem Zeitpunkt wird in Coswig auch der Ostermarkt veranstaltet. Die Händler laden ins Stadtzentrum ein. Ebenso am 20. Oktober. Dann soll ein zweiter Sonntag verkaufsoffen sein. An dem Tag ist auch der Herbstmarkt angesagt. Und ein dritter verkaufsoffener Sonntag wird während des Weihnachtsmarktes geplant, am 8. Dezember.

Der vierte Sonntag betrifft die Händler im Handelsgebiet Dresdner Straße. Er soll anlässlich des Jubiläums der Eröffnung des Möbelmarktes und der damit verbundenen Wiederbelebung des Gebietes stattfinden, heißt es aus der Stadtverwaltung. Als Termin dafür wird der 6. Januar genannt.

Dazu gab es jedoch Widerspruch aus den Reihen der Stadträte. Speziell wegen der Sonntagsruhe. Deshalb stimmte der Rat darüber ab, ob der 6. Januar gestrichen werden sollte. Eine Mehrheit war dagegen. So wurden die vier verkaufsoffenen Sonntage schließlich bestätigt. (SZ/IL)