merken

Laufauftakt im Spreewald

Weißwasseraner Läufer waren beim Frostwiesenlauf dabei.

Hielten mit: (von links) Rüdiger Mönch, Sabine Mönch, Andreas Weinhold, Mandy Weinhold, Bodo Raschke, Hans-Jürgen Hannusch, Petra Plaskuda und Frank Plaskuda.
Hielten mit: (von links) Rüdiger Mönch, Sabine Mönch, Andreas Weinhold, Mandy Weinhold, Bodo Raschke, Hans-Jürgen Hannusch, Petra Plaskuda und Frank Plaskuda. © Foto: privat

Weißwasser/Burg. Der „Frostwiesenlauf“ in Burg gilt für viele Läufer als erster Test, wie sich das Wintertraining ausgewirkt hat. Der Veranstalter bietet hier für Läufer und Walker Strecken von fünf bis 30 Kilometern an. Gelaufen wird auf Radwegen quer durch den Spreewald zwischen Burg, Lübbenau und Vetschau. Bei diesem Lauf gibt es keine Platzierungswertung, aber die erreichten Zeiten werden mit Urkunden und Medaillen belohnt. Zu den fast 2 000 Teilnehmern, die mittlerweile aus ganz Deutschland anreisen, zählten diesmal auch acht Laufbegeisterte aus Weißwasser und Umgebung: Mandy und Andreas Weinhold aus Gablenz, Sabine Mönch aus Krauschwitz sowie Petra Plaskuda und Bodo Raschke testeten sich über die 20-km-Strecke, Frank Plaskuda, Hans-Jürgen Hannusch und Rüdiger Mönch gingen auf die 10-km-Schleife. Petra Plaskuda und Bodo Raschke erreichten nach einer Laufzeit von 2:12 h als Erste der Laufgruppe das Ziel. Sabine Mönch sowie Andreas und Mandy Weinhold folgten ihnen nach 2:17 h. Hans-Jürgen Hannusch, Rüdiger Mönch und Frank Plaskuda liefen als Gruppe die 10 km gemeinsam und waren nach 1:15 h im Ziel.

Für alle gilt es jetzt, das Training weiter zu intensivieren, um die im Frühjahr anstehenden Läufe, wie den Oberelbe-Marathon, den „Gutenberg“-Marathon in Mainz sowie die Großstaffel über 100 km durch die Lüneburger Heide möglichst mit sehr guten Ergebnissen zu absolvieren. (red/BR/aw)

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.