Update Leipzig
Merken

Polizei erwischt Schwarzfahrer mit Waffe und Drogen

Ein 48-jähriger Tscheche war im Intercity ohne Fahrschein unterwegs. Bei einer Kontrolle der Bundespolizei zeigten sich anschließend noch mehr Verstoße.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Bundespolizei in Leipzig stellte einen 48-jährigen Tschechen, der am Donnerstag ohne Führerschein, aber mit einer Waffe und Drogen unterwegs war.
Die Bundespolizei in Leipzig stellte einen 48-jährigen Tschechen, der am Donnerstag ohne Führerschein, aber mit einer Waffe und Drogen unterwegs war. © Archiv/Axel Heimken/dpa (Symbolfoto)

Leipzig. Die Bundespolizei in Leipzig konnte bei einer Kontrolle eines 48-jährigen Tschechen Waffen und Drogen finden. Außerdem wurde er mit einem Haftbefehl gesucht.

Wie der Sprecher der Bundespolizei Leipzig Jens Damrau mitteilt, war der Mann ohne Führerschein in einem Intercity der Deutschen Bahn nach Leipzig unterwegs. Da er sich weigerte, seine Identität preiszugeben, rief das Zugpersonal die Bundespolizei zur Hilfe.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Landespolizei ermittelt gegen 48-Jährigen

Doch bei der Ankunft des Zuges am Bahnhof stellte sich die Situation anders dar. "Der 48-jährige Tscheche hatte inzwischen eine Fahrkarte erworben. Doch andere Mitreisende informierten die Beamten, dass sie bei ihm eine Box gesehen hatten, die aussah, wie eine Pistolenbox", so Jens Damrau.

"Bei der Durchsuchung des Tschechen fanden die Bundespolizisten eine in Deutschland nicht zugelassene Schreckschusswaffe und Munition. Außerdem hatte er noch Drogen bei sich."

Weiterhin stellte sich heraus, dass der 48-Jährige in der Tschechischen Republik mit einem Haftbefehl gesucht wird. Zum weiteren Verbleib des Tschechen wurde die Staatsanwaltschaft Leipzig informiert.

Am Freitagnachmittag wurde er einem Haftrichter vorgeführt. Nach Angaben einer Sprecherin der Polizeidirektion Leipzig sitzt der 48-Jährige nun in einer Justizvollzugsanstalt. Außerdem ermittelt nun die Landespolizei gegen ihn wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in Zusammenhang mit Waffen. Sowohl die Drogen, als auch die Schreckschusswaffe wurden beschlagnahmt.

Dieser Beitrag wurde am 21. Januar gegen 16.55 Uhr mit Informationen der Polizei Leipzig aktualisiert.

Mehr zum Thema Leipzig