merken

Weißwasser

Linke eröffnen neues Bürgerbüro

Am Boulevard in Weißwasser möchte Antonia Mertsching noch näher an den Menschen sein. Jeweils am ersten Montag im Monat ist sie vor Ort zu sprechen.

Der Musiker Paul Nagel (Geigerzähler) und Kathrin Kagelmann zählten zu den ersten Gratulanten, die der Landtagsabgeordneten Antonia Mertsching in ihrem neuen Bürgerbüro viel Erfolg wünschten.
Der Musiker Paul Nagel (Geigerzähler) und Kathrin Kagelmann zählten zu den ersten Gratulanten, die der Landtagsabgeordneten Antonia Mertsching in ihrem neuen Bürgerbüro viel Erfolg wünschten. © Joachim Rehle

Am Boulevard in Weißwasser hat Antonia Mertsching jetzt ihr neues Büro eröffnet. Die Landtagsabgeordnete der Linken möchte „das Ohr am Volk“ haben, mit dem neuen Büro näher an die Menschen ran und so auch besser erreichbar sein. Groß, hell und überschaubar ist ihre neue Wirkungsstätte. Aus allen Bevölkerungsschichten drängten sich etwa 70 Gratulanten, um Antonia Mertsching viel Glück und Erfolg zu wünschen. Zur Eröffnung spielte der gebürtige Bautzener Musiker Paul Nagel auf der Geige ein sorbisches Lied. „Ach, moja gola“ (Meine Wälder) zeigte auf punkig-rockige Art die unverwüstliche Liebe zur Heimat. Stehende Ovationen bekam er dafür.

In der „Roten Rosa“, wie das neue Parteibüro getauft wurde, ist Marko Schmidt als Büroleiter der Ansprechpartner vor Ort. Auch erste Veranstaltungen sind bereits geplant wie eine Tanzschule mit Kleidertauschaktion zum Internationalen Frauentag am 7. März. Am 28. März soll mit vielen Unterstützern bei einer Friedenskonferenz gegen das Großmanöver „Defender Europe“ der Nato protestiert werden. Für den 18. Oktober steht eine Baumpflanzaktion im Kalender. An jedem ersten Montag im Monat wird Antonia Mertsching von 15 bis 17 Uhr in ihrem Büro in Weißwasser eine Sprechstunde halten. 

Wer wird Nachwuchssportler 2019?

Welcher junge Athlet wird dieses Jahr den Sieg holen? Stimmen Sie bis zum 23. Februar für Ihren Favoriten ab und unterstützen Sie unsere jungen Talente!

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.