merken

Riesa

Lkw brennt komplett aus

Beim Brand auf dem Gelände einer Spedition wird der Fahrer leicht verletzt. Nun ermittelt die Polizei.

Die Riesaer Feuerwehr musste am Sonntag einen brennenden Lkw löschen. © Feuerwehr Riesa

Riesa. Beim Brand eines Lkw musste am Sonntagabend ein Mann mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben werden. 

Der Mann hatte seinen Wagen auf dem Gelände einer Spedition in der Nähe des Riesaer Ölwerks abgestellt, als gegen 19.15 Uhr das Feuer ausbrach. Der 40-Jährige versuchte daraufhin, seine persönlichen Sachen aus dem bereits brennenden Fahrerhaus zu holen.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Die Riesaer Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort und löschte den Brand schließlich mit Schaum. „Die Zugmaschine ist vollständig ausgebrannt“, sagte Wehrleiter Robert Gudat am Montag auf Nachfrage.

 Auch der Hänger wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden an dem Lkw MAN und dem Auflieger beträgt laut Polizei rund 100.000 Euro. Man ermittle nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.