SZ + Löbau
Merken

Löbauer Vintage-Mode startet mit Corona-Testcenter

Die Mitarbeiter des Geschäfts haben Schulungen absolviert und können ab Mittwoch Corona-Schnelltests anbieten. Und es gibt eine Besonderheit.

Von Constanze Junghanß
 2 Min.
Teilen
Folgen
Geschäftsführerin Bianka Engesser bietet in ihrem Vintage-Geschäft nun auch Schnelltests an.
Geschäftsführerin Bianka Engesser bietet in ihrem Vintage-Geschäft nun auch Schnelltests an. © Matthias Weber (Archiv)

In Löbau eröffnet ein weiteres Testzentrum. Ab dem kommenden Mittwoch, dem 12.Januar, werden die Bürgertestungen auch bei der Vintage-Mode an der Görlitzer Straße angeboten. Zwei der Mitarbeiter des Geschäfts haben ihre entsprechenden Schulungen beim DRK dafür bereits abgeschlossen, zwei weitere werden das noch machen, sagt Michelle Jähne vom Geschäft Vintage-Mode. In Löbau gibt es bisher sechs solcher Testzentren.

Die Schnelltests sollen von Montag bis Freitag während der Öffnungszeiten des Ladens von 10 bis 18 Uhr angeboten werden. Eine Besonderheit gibt es auch: Bürger können ein eigenes Testkit mitbringen und sich vor den Augen der Mitarbeiter selbst testen. Dafür gibt es dann nach Angaben von Michelle Jähne ein separates Formular mit dem Testergebnis. Das werde bei der 3G-Regelung zwar nicht anerkannt und vermutlich auch nicht von Arbeitgebern. Jedoch soll diese Selbsttest-Möglichkeit für diejenigen sein, die sich nicht von jemand anderem testen lassen möchten und einen Vier-Augen-Test für sich als sicherer empfinden.

Bei der Vintage-Mode einkaufen können Kunden nur dann, wenn sie genesen oder geimpft sind und dafür einen Nachweis vorlegen. Der Test allein reicht dafür nicht aus. Vielmehr soll er für diejenigen Löbauer ein zusätzliches Angebot sein, die in der Nähe wohnen und dadurch kurze Wege haben.