SZ + Löbau
Merken

Einst Ruine - jetzt Paradies mit fünf Sternen

Gert und Andrea Urland vermieten in Strahwalde Ferienwohnungen. Die erste hat erneut eine Auszeichnung bekommen, die zweite bietet ganz neue Perspektiven.

Von Anja Beutler
 3 Min.
Teilen
Folgen
Gert Urland vor der Orangerie, die erneut mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde.
Gert Urland vor der Orangerie, die erneut mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Gert Urland ist voller Energie, wenn es um qualitativ hochwertigen Tourismus geht. Seit Jahren schon vermietet der Strahwalder die frühere Orangerie am ehemaligen Schloss als Ferienwohnung. Erst vor wenigen Wochen ist die mit viel Liebe zum Detail ausgestattete Unterkunft erneut mit fünf Sternen ausgezeichnet worden. Das freut ihn und seine Frau, die bereits 2012 für dieses Domizil Sterne erhalten hatten, sehr. Zumal sie das Angebot um eine ganz wichtige Einrichtung erweitert haben: "Wir haben inzwischen eine Lademöglichkeit für ein E-Auto eingerichtet", erklärt der Kfz-Meister, der viele Jahre im gleichnamigen Familien-Autohaus mit seinem Bruder in der Geschäftsführung tätig war, die Firmenleitung aber inzwischen in die Hände der Kinder übergeben hat.

Feriendomizil mit Tankstelle: Weil es nachgefragt wird, hat Gert Urland eine Ladestation am Ferienhaus errichtet.
Feriendomizil mit Tankstelle: Weil es nachgefragt wird, hat Gert Urland eine Ladestation am Ferienhaus errichtet. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Eine Möglichkeit, sein Auto an der Ferienwohnung zu laden, war durchaus schon Thema bei Gästen: "Wir haben Kunden bei uns gehabt, die mit einem Tesla gekommen sind", berichtet der Ferienvermieter. Und die wollten das Auto nicht irgendwo abstellen und dort laden lassen, sondern in der Nähe wissen, skizziert er. Deshalb habe er sich um eine solche Stromtankstation bemüht - und am Ende aus eigener Tasche bezahlt, weil die Förderbedingungen nicht praktikabel umsetzbar waren. "Aber für die Kunden wollen wir es eben anbieten", betont er.

Geboten wird den Touristen auch im neuen Ferienhaus der Urlands einiges, was man auf den ersten Blick nicht erwarten würde: Im "Alten Speicher", wo früher mal das Futter für die Pferde lagerte, gibt es jetzt zwei Ferienwohnungen. Eine mit offenem Wohn-Küchen-Bereich ebenso hochwertig saniert wie die Orangerie. Und im Dachgeschoss eine zweite Ferienwohnung, die aus dem Rahmen fällt: Sie ist für bis zu zwölf Personen gedacht und hat eine Art großen Schlafraum, der nur mit eher einfachen Schlafstätten ausgestattet ist. "Wir haben uns das in Österreich abgeschaut", erklärt Gert Urland. Es sei vor allem für jüngeres Publikum gedacht oder eben für größere Familientreffen. So habe hier bereits ein britisch-niederländisches Paar mit Familie und Eltern logiert und die Hochzeitsfeier gehalten, berichtet der 59-Jährige.

Offener Wohn-Küchenbereich im "Alten Speicher". Die Ferienwohnungen baut Urland nach eigenen Ideen aus.
Offener Wohn-Küchenbereich im "Alten Speicher". Die Ferienwohnungen baut Urland nach eigenen Ideen aus. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Solch großzügigen Räume lassen sich bislang nicht mit den Qualitätskriterien für eine Sterne-Qualifizierung vereinbaren.
Solch großzügigen Räume lassen sich bislang nicht mit den Qualitätskriterien für eine Sterne-Qualifizierung vereinbaren. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Rustikal und Nobel - so kommt die neue Ferienwohnung im "Alten Speicher" daher.
Rustikal und Nobel - so kommt die neue Ferienwohnung im "Alten Speicher" daher. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Separat zu nutzen ist die Wohnung unter dem Dach. Auch hier steht vor allem die großzügige Wohnfläche im Vordergrund.
Separat zu nutzen ist die Wohnung unter dem Dach. Auch hier steht vor allem die großzügige Wohnfläche im Vordergrund. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Einfache Schlafstätten direkt unterm Dach und mit Blick in die Etage tiefer - das haben sich Urlands aus Österreich abgeschaut.
Einfache Schlafstätten direkt unterm Dach und mit Blick in die Etage tiefer - das haben sich Urlands aus Österreich abgeschaut. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Der alte Speicher ist seit Frühjahr 2019 am Markt, konnte wegen Corona aber noch nicht so oft vermietet werden.
Der alte Speicher ist seit Frühjahr 2019 am Markt, konnte wegen Corona aber noch nicht so oft vermietet werden. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Auch diese Ferienwohnungen hätten sich die Urlands gern mit Qualitäts-Sternen zertifizieren lassen. Doch das geht nicht, denn moderne, offene Wohn-Küchen-Bereiche fallen bei den aktuell geltenden Regularien durch. "Es soll sich aber etwas ändern, dann werden wir es versuchen", sagt er. Dass ihm die Qualität die Kunden beschert, da ist er sicher. Die Gäste kämen vor allem aus den alten Bundesländern, aber auch aus dem Ausland. Erst vor Kurzem mietete ein amerikanisches Paar samt Katze - die überall mit dabei war - eine Ferienwohnung. Die angestrebte Unesco-Welterbe-Bewerbung von Herrnhut, die Herrnhuter Sterne, die schöne Landschaft seien Zugpferde für den Tourismus.

Für die Gemeinde ist Urlands Faible für Ferienwohnungen ebenfalls ein Vorteil, denn Orangerie und Alter Speicher wären ohne die Idee und Investition in einem traurigen Zustand. Vor vielen Jahren war der Schlosskomplex samt dem zugehörigen Grün- und Ackerflächen versteigert worden. Ein Agrarunternehmen bekam alles, brauchte aber eigentlich nur das Land, nicht die Gebäude. So kamen Urlands zum Zug und haben inzwischen ihr kleines Urlaubs-Paradies ganz in der Nähe des Sees in Strahwalde geschaffen.