SZ + Löbau
Merken

Schiffsbesitzer will Wakesurfen auf Berzi - und erntet Gegenwind aus der Lagune

Stefan Menzel wollte sich vom Berzdorfer See zurückziehen, nun plant er Neues. Dafür braucht er eine Ausnahmegenehmigung. Die Begeisterung hält sich in Grenzen.

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Um das Fahrgastschiff von Stefan Menzel (kleines Bild) und die beantragten Sondergenehmigungen für Winterfahrten tobten Ende des vergangenen Jahres heftige Debatten.
Um das Fahrgastschiff von Stefan Menzel (kleines Bild) und die beantragten Sondergenehmigungen für Winterfahrten tobten Ende des vergangenen Jahres heftige Debatten. © Archiv: Paul Glaser/glaserfotografie.de

Der Unternehmer und Schiffsbesitzer Stefan Menzel plant eine neue Attraktion am Berzdorfer See. Der Mann, der noch Ende vergangenen Jahres mitten in der Debatte um Winterfahrten seiner EMS Berzdorf alles hinschmeißen und das Boot vom Berzdorfer See wegholen wollte, hat es sich offenkundig anders überlegt: Er will für die kommende Saison Wakesurfen anbieten und hat dafür einen Antrag auf Genehmigung bei der zuständigen Schifffahrtsbehörde - der Landesdirektion Sachsen - gestellt.

Ihre Angebote werden geladen...