SZ + Löbau
Merken

Ärgerliche Störgeräusche bei Lawaldes neuen Glocken

Die Kirchgemeinde will endlich zwei Glocken aus der Nazizeit erneuern. Kurz vor dem Ziel wird sie ausgebremst, weil der Klang nicht perfekt ist. Was nun?

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Diese beiden Stahlgussglocken sollen durch neue Bronzeglocken ausgetauscht werden. Sie haben Inschriften aus der Nazizeit.
Diese beiden Stahlgussglocken sollen durch neue Bronzeglocken ausgetauscht werden. Sie haben Inschriften aus der Nazizeit. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Es wird das letzte Mal sein, dass die aktuell vorhandenen Lawalder Glocken in ihrem frei stehenden Turm gleich neben der Kirche am Ostersonntag Jesu Auferstehung lautstark bekunden. Das hofft Pfarrerin Karin Baudach jedenfalls. Denn auf einen Termin festlegen, wann Lawalde endlich ein neues Geläut aus Bronze haben wird, will sie sich inzwischen nicht mehr. Wann genau die zwei neuen Glocken nun wirklich in den Turm einziehen, geweiht und dann auch zu hören sein werden - das ist dieser Tage erneut ein Stückchen ungewisser. Denn Experten befürchten, dass die beiden neuen und die verbleibende alte Bronzeglocke zusammen nicht so harmonieren, wie sie es eigentlich sollen.

Ihre Angebote werden geladen...