SZ + Löbau
Merken

Ebersbach-Neugersdorf: Bald Tempo 30 am "Goldenen Löwen"?

Anwohner fordern ein Tempolimit. Auch eine Analyse von Experten zeigt, dass es an der S 148 zu laut ist. Was noch dagegen getan werden soll.

Von Romy Altmann-Kuehr
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Tempo 30 - das wünschen sich Anwohner am "Goldenen Löwen" in Ebersbach. (Symbolfoto)
Tempo 30 - das wünschen sich Anwohner am "Goldenen Löwen" in Ebersbach. (Symbolfoto) © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Fast drei Millionen Autos passieren jährlich die S 148 in Ebersbach-Neugersdorf. Das ist die Staatsstraße, die das Oberland beinahe schnurgerade mit Löbau verbindet. Und Autos machen Lärm. In diesem Falle zu viel Lärm. Das ergab jetzt eine Analyse. Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie untersuchte den Geräuschpegel an der Staatsstraße und nahm dabei besonders den Abschnitt von der Ampelkreuzung "Goldener Löwe" bis zum Ortsausgang in Richtung Löbau unter die Lupe. Denn dieser Bereich ist eng bebaut mit Wohnhäusern links und rechts der viel befahrenen Straße.

Ihre Angebote werden geladen...