Zittau
Merken

Bauernproteste auch in Böhmen und Polen

In Polen wird schon länger protestiert. Für den 22. Februar kündigen nun auch tschechische Landwirte eine Demo an.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Bauern bringen mit Blockaden ihren Protest zum Ausdruck. (Symbolfoto)
Bauern bringen mit Blockaden ihren Protest zum Ausdruck. (Symbolfoto) © SZ/Anja Beutler

Wer in den kommenden Wochen in Böhmen sowie in Polen unter anderem in Niederschlesien und dem Lebuser Land unterwegs ist, kann auch dort auf Straßenblockaden durch Landwirte treffen. In Polen protestieren sie schon länger, zunächst meist im Osten des Landes. Sie kritisieren Agrarimporte aus der Ukraine, wodurch teurere heimische Produkte ins Hintertreffen geraten würden. Inzwischen geht es aber auch um die Agrarpolitik und strengere Vorschriften unter anderem für den Einsatz von Pestiziden, die in der Europäischen Union geplant seien.

Am Stadtrand von Wrocław (Breslau) hatten Landwirte kürzlich große Zufahrtswege blockiert. Außerdem wollten sie wohl Gülle im Stadtzentrum abkippen. Dies sei von der Polizei verhindert worden, wie Medien berichten.

Für den 22. Februar haben nun Tschechiens Landwirte zu Protestfahrten an die Grenzen aufgerufen. Sie wollen sich dort mit Bauern aus anderen Ländern treffen. Auch Straßensperren seien denkbar. (ihg)