merken
PLUS Löbau

"Landleben" für Senioren

Kerstin Siede baut in Neusalza-Spremberg eine ehemalige Fabrik zur Tagespflege aus. Bald öffnet sie die Türen.

Kerstin Siede baut die ehemalige Knöpferei in Neusalza-Spremberg zu einer Tagespflege für Senioren um.
Kerstin Siede baut die ehemalige Knöpferei in Neusalza-Spremberg zu einer Tagespflege für Senioren um. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Noch steht Kerstin Siede auf einer Baustelle. Der Rohbau ist fertig, Estrich und neue Fenster sind drin, auch Zwischenwände stehen schon. Jetzt geht es an den Innenausbau. Denn ab Januar will die Neusalza-Sprembergerin in der alten Knöpferei in ihrem Wohnort eine neue Tagespflege für Senioren eröffnen. Weil immer wieder nachfragen kommen, will sie jetzt schon einmal ihr Haus zeigen und bietet einen "Tag der offenen Baustelle" an. Am 17. Oktober kann sich jeder ansehen, was hier entsteht.

Anzeige
Komm ins Team: Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) gesucht!
Komm ins Team: Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) gesucht!

Das Sächsische Krankenhaus Großschweidnitz sucht ab sofort Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) auf unbefristeter Basis. Jetzt bewerben!

Für Kerstin Siede ist das Vorhaben auch ein Schritt in die Selbstständigkeit. Die gelernte Arzthelferin trug sich schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken, etwas Eigenes zu machen. Da sie gern mit Menschen arbeitet und auch medizinische Kenntnisse hat, kam ihr die Idee mit der Tagespflege. Für ein solches Angebot gebe es nach wie vor großen Bedarf, hat sie in Erfahrung gebracht. "Die bestehenden Einrichtungen sind voll, die Wartelisten lang." Denn immer mehr Menschen würden Eltern und Großeltern im Alter zu Hause betreuen, statt sie in einem Pflegeheim unterzubringen. Die Tagespflege ist da eine gute Entlastung, zum Beispiel, wenn die Angehörigen tagsüber ihrer Arbeit nachgehen. Von morgens bis nachmittags werden die Senioren in der Einrichtung betreut und dann wieder nach Hause gebracht.

Mietshaus gleich mit saniert

Die Idee reifte zu einem festen Plan und Kerstin Siede suchte ein passendes Objekt für ihr Vorhaben. Nicht weit von ihrem Wohnhaus steht die ehemalige Knöpferei von Neusalza-Spremberg an der B96. Vorn gibt es ein Mietshaus mit vier Wohnungen, hinten schließt sich die ehemalige Fabrikhalle an. Die stand lange leer. Das Objekt gefiel Kerstin Siede für ihr Vorhaben, es stand aber gar nicht zum Verkauf. Sie kontaktierte trotzdem den Eigentümer - und überzeugte ihn. Sie kaufte das Areal - und damit ein viel größeres Projekt, als eigentlich geplant war. Denn auch die Wohnungen im Haus waren sanierungsbedürftig. Inzwischen ist hier alles erneuert. Nun werden noch Balkone installiert und bald ziehen neue Mieter ein. Frau Siede investiert insgesamt eine höhere sechsstellige Summe in das Gelände.

Die ganze Familie packt an

Noch ist die Tagespflege eine Baustelle. Der Rohbau ist fertig, jetzt geht es an den Innenausbau. Am 17. Oktober kann die Baustelle besichtigt werden.
Noch ist die Tagespflege eine Baustelle. Der Rohbau ist fertig, jetzt geht es an den Innenausbau. Am 17. Oktober kann die Baustelle besichtigt werden. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Seit April wird gebaut. "Ich kann die Handwerker nur loben. Es geht gut voran", so die Bauherrin. "Und auch ohne die Unterstützung meines Mannes wäre ich noch nicht so weit." Jeden Tag nach Feierabend steht der Gatte, der beruflich selbst in der Baubranche tätig ist, auf der Baustelle und packt an, damit die neue Tagespflege wie geplant in wenigen Monaten eröffnen kann. Auch die beiden Kinder machen begeistert mit. "Mein Sohn hat den alten Putz mit von den Wänden gehackt und meine Tochter plant schon die Deko", lacht die 37-Jährige.

Insgesamt umfasst die Tagespflege in der alten Produktionshalle rund 360 Quadratmeter. Eingebaut werden für die bis zu 20 Senioren, die hier künftig Platz finden, zwei Pflegebäder, zwei Ruheräume mit gemütlichen Liegesesseln für die Mittagspause und ein großer Aufenthaltsraum mit offener Küche. Damit Besucher beim Tag der offenen Baustelle sich besser vorstellen können, was in den Rohbauräumen entsteht, will Kerstin Siede noch Visualisierungen aushängen.

Auch Tiere sollen einziehen

Die ehemalige Knöpferei an der B96 wird zur Tagespflege ausgebaut. Auch das Wohnhaus im vorderen Bereich hat Familie Siede saniert.
Die ehemalige Knöpferei an der B96 wird zur Tagespflege ausgebaut. Auch das Wohnhaus im vorderen Bereich hat Familie Siede saniert. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Pläne hat sie auch für das große Außengelände. Sie stellt das Konzept ihrer Einrichtung unter das Motto "Landleben". So sollen Hochbeete angelegt und Beerensträucher gepflanzt werden, an denen die Senioren gärtnern können und Tiere werden einziehen, zum Beispiel ein paar Hühner. "Viele ältere Leute hier haben einen Bezug zu Tieren, hatten früher selbst welche", weiß Kerstin Siede. Der Kontakt zu Tieren würde ihnen deshalb auch im Alter guttun.

In der neuen Tagespflege sollen zudem auch neue Jobs entstehen. Neben Kerstin Siede als Geschäftsführerin werden zunächst eine Pflegedienstleiterin, eine Pflegefachkraft und ein Fahrer beschäftigt sein. Denn die Senioren werden morgens zu Hause abgeholt und am Nachmittag wieder zurückgebracht. Die Pflegedienstleitung hat Frau Siede bereits gefunden, die anderen beiden Stellen möchte sie noch besetzen.

Die Baustelle der neuen Tagespflege von Kerstin Siede kann am 17. Oktober von 14 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Mehr zum Thema Löbau