Löbau
Merken

Neuer Edeka in Neugersdorf steht kurz vor der Eröffnung

Am 16. März ist Eröffnung. Regale werden bereits befüllt. Viel zu tun gibt's noch im Außenbereich, der Parkplatz muss fertiggestellt werden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der neue Edeka in Neugersdorf: am 16. März ist Eröffnung.
Der neue Edeka in Neugersdorf: am 16. März ist Eröffnung. © Matthias Weber/photoweber.de

Aktuell werden auf der Edeka-Großbaustelle an der Postkreuzung in Neugersdorf die letzten Installationen an der aufwändigen Technik sowie an den Kassensystemen vollendet. Die Eröffnung des neuen Edeka-Marktes steht kurz bevor, teilt das Unternehmen jetzt mit. Parallel zu den letzten technischen Arbeiten werden schon die Regale befüllt. Rund 25.000 Artikel wird das Sortiment künftig umfassen.

Zudem muss der Parkplatz noch fertig asphaltiert werden. "Hier hat uns das Wetter einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht", so Kenneth Luckwaldt, technischer Projektleiter der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen. "Wir hoffen aber, dass die Minusgrade zeitnah dem herannahenden Frühling weichen und wir rechtzeitig zur Eröffnung noch fertig werden."

Betreiber Patrick Schreyer freut sich auf den Umzug in den neuen Edeka in Neugersdorf. Am alten Standort ist am 4. März letzter Öffnungstag.
Betreiber Patrick Schreyer freut sich auf den Umzug in den neuen Edeka in Neugersdorf. Am alten Standort ist am 4. März letzter Öffnungstag. © Matthias Weber/photoweber.de

Am 16. März um 7 Uhr sollen sich die Türen zum rund 1.700 Quadratmeter großen neuen Markt öffnen. Diesen Sonnabend, am 4. März, hat Edeka letztmalig am alten Standort in der Fröbelstraße geöffnet. Patrick Schreyer, seit Sommer 2022 bereits Chef des Marktes dort, betreibt auch das neue Objekt. Er freut sich auf die Eröffnung und die neue Herausforderung. Nach seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und den vielen Jahren bei Edeka wurde er nach dem Ausscheiden des ehemaligen Betreibers im letzten Jahr bereits als selbstständiger Kaufmann im Edeka Neugersdorf aktiv, berichtet er. "Ich freue mich über den Neubau dieses Marktes, bedeutet es doch für mich, bald einen der neuesten und modernsten Edeka-Märkte in Ostsachsen führen zu dürfen", so Schreyer.

Die Bauarbeiten für das neue Objekt waren umfangreich. Die Bleichenstraße unterhalb des Neubaus wurde dafür in den letzten Monaten als neue Zufahrtsstraße ausgebaut. Sie wird nicht nur für die Kundschaft die künftige Zufahrt sein, sondern ist auch für die Warenanlieferung logistisch unabdingbar. Für die gesetzlich vorgeschriebene Anzahl neuer Parkplätze musste auch ein alter Garagenkomplex weichen. Als Ersatz wurde von Edeka in fußläufiger Umgebung ein neuer Garagenkomplex errichtet. (SZ)